Will Smith redet erstmals offen über Eheprobleme

Der "Suicide Squad"-Star fragte sich, ob er seine Frau jemals wieder lieben könnte

Seine Ehe mit Jada Pinkett war kurz vor dem Aus. Zum ersten Mal spricht Will Smith offen über seine Eheprobleme. Die beiden sind schon seit 20 Jahren ein Paar. Nur eine Paartherapie konnte ihre Liebe retten. Sie haben immer das perfekte Paar gespielt. Tatsächlich kriselte es aber gewaltig. Im Interview mit

Die Gerüchte, dass es in der Ehe von Will Smith, 47, und Jada Pinkett Smith, 44, gewaltig kriselt, gibt es schon seit Jahren. Aber von den Smiths selber kam dazu nie ein Wort. No Comment - nur das breite Hollywood-Lächeln von Will, als eine Fasssade hinter der sich alles verbergen könnte. Jetzt hat der "Suicide Squad"-Star zum ersten Mal offen über seine Eheprobleme gesprochen. In einem Interview mit der britischen Zeitung "The Sun" spricht er über diese dunkle Zeit in seinem Leben und wie die beiden ihre Krise überwunden haben.

Will Smith: "Mein Kampf um meine Ehe zu retten"

Also waren die Gerüchte doch wahr! Es stand schlecht um die Ehe von Will Smith und Jada Pinkett. Der Hollywood-Star gab nun offen zu, dass seine Ehe fast in die Brüche gegangen wäre. Doch dann entschieden sich die beiden für eine Paartherapie. Klassisch, aber trotzdem nicht einfach:

 

Ich hatte so viele Stunden Eheberatung. Was in einer Ehe passiert, wenn man mit der Therapie angefangen hat: Die Wahrheit kommt ans Licht.

 

Und wie das halt so ist, die Lüge ist kein gern gesehener Gast, aber mit so mancher Wahrheit sitzt man auch nicht gerne am Tisch.

Eheprobleme bei den Smiths: Können wir uns je wieder lieben?

"Die Wahrheit kommt an Licht". Im Interview erzählt Will weiter, wie tief der Abgrund zwischen ihm und Jada Pinkett wirklich war.

 

Und du sitzt deiner Frau gegenüber und du hast deine Wahrheit gesagt und sie ihre. Ihr schaut euch an und du kannst dir nicht vorstellen, dass es jemals wieder möglich ist, sich zu lieben. Jetzt wo die Wahrheit auf dem Tisch liegt. 

 

Puh, das klingt ziemlich heftig. Aber wenn er jetzt so offen darüber spricht, lässt das vermuten, dass die beiden über den Berg sind. Alles andere wäre auch sehr schade. Will und Jada sind schon zusammen seit sie Mitte 20 sind.

 

 

 

Will & Jada Pinkett: Stärker nach der Ehetherapie

Auch wenn es schwer war, sich ihren Problemen zu stellen, geht es ihnen jetzt wieder besser. Die Zeit während der Ehetherapie beschreibt Will als einen "dunklen Moment". Aber für ihn folgte "auf diese Dunkelheit das Morgengrauen. Wenn die Wahrheit rauskommt und Menschen sagen müssen, wer sie sind und was sie denken, lernt man sie erst wirklich kennen.“

Manchmal muss mal die alte Erde eben richtig aufwühlen, damit überhaupt die Chance besteht, dass Neues wächst:

 

Ich denke, es ist die Reinigung bevor man auf der anderen Seite wieder mit Verständnis und Fortschritt herauskommt und die eigene Beziehung weiterführen kann.