WM-Aus für Deutschland: So krass reagieren die Promis

Boris Becker ist wütend nach Niederlage gegen Südkorea

Deutschland ist raus! Nachdem Jogi Löws Jungs 2014 für ein Sommermärchen gesorgt hatten, konnten sie ihre Chance dieses Jahr nicht nutzten. Auch unter den Promis finden sich zahlreiche Fußball-Fans. Das sagen sie zu dem WM-Debakel.

Boris Becker und Sophia Thomalla sind sauer wegen WM-Aus

Ist das bitter! Deutschland hat gegen Südkorea im letzten Vorrundenspiel verloren. Nach zwei Gegentoren muss das DFB-Team nun die Koffer packen. Weil mit dieser Niederlage niemand gerechnet hatte, war die Enttäuschung natürlich umso größer. Auch die Promis leiden mit Jogis Jungs. 

Sophia Thomalla, 28, schrieb in ihren Instagam-Stories:

Nur so viel: Ich könnte im Strahl kotzen.

© instagram.com/sophiathomalla

Auch Boris Becker, 50, kann das Ausscheiden des deutschen Teams nicht fassen. Der ehemalige Tennis-Profi ist sogar richtig geladen. Bei Instagram schrieb er zu der Vorrunden-Tabelle:

Sprachlosigkeit/Enttäuschung und Wut im Bauch ... Aber Respekt vor Schweden, Mexiko und Südkorea.

 

 

Und Palina Rojinski,33, brachte gerade noch ein entsetztes „WTF“ heraus.

©instagram.com/palinski/

Auch Oliver Pocher und Carmen Geiss leiden mit

Oliver Pocher, 40, hat das verlorene Match ebenfalls ziemlich getroffen. Er postete ein Foto von sich mit hängendem Kopf, das ihn auf dem Weg nach Hause zeigt.  „#WM2018“ kommentierte der Fußball-Fan enttäuscht. 

 

 

#WM2018

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@opocher) am

 

Und Wahl-Monegassin Carmen Geiss, 53, schrieb geknickt:

DONE 2:0 leider für Südkorea😢😭😭😭.

 

 

DONE 2:0 leider für Süd Korea😢😭😭😭

Ein Beitrag geteilt von Carmen Geiss (@carmengeiss_1965) am

 

Und auch Kai Pflaume, 51, kommentierte das Spiel in seinen Instagram-Stories mit den Worten:

Enttäuschung pur.

Diese Stars bleiben optimistisch

Doch es gibt unter den Promis auch Fußball-Fans, die weiter an Jogi Löws Mannschaft glauben und ihnen Mut für die nächsten Spiele machen. 

Silvia Wollny verteidigte das DFB-Team sogar:

Scheißegal, dass die National 11 jetzt raus ist. Es bleibt die Mannschaft, die vier Sterne auf der Brust trägt (...) Mal gewinnt man, mal verliert man. Wichtig ist: „Nie aufzuhören zu kämpfen.

 

 

Trotz allem Wünsche ich euch einen schönen Abend 😉 LG Silvia

Ein Beitrag geteilt von Silvia Wollny (@wollnysilvia) am

 

Und auch Hans Sarpei, 42, schaut lieber nach vorne, als sich von Niederlagen bremsen zu lassen. Der Ex-Fußballprofi twitterte:

Kopf hoch @diemannschaft_dfb. War nicht eure Weltmeisterschaft. Die nächste Generation wird es wieder geradebiegen.

 

 

 

Bachelor-Kandidatin Carina Spack, 21, guckte das WM-Spiel beim Public Viewing. Sie tippte auf ein 2:0 für Deutschland. 

Mein Tipp war an sich ja richtig –   nur leider für die falsche Mannschaft. Naja, in vier Jahren ja dann vielleicht noch einmal. Allen Mannschaften viel Glück und unseren Jungs eine gute Heimfahrt.

 

©instagram.com/carina_spack/

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links