Xavier Naidoo: Shitstorm wegen Anti-Kriegs-Song

Fans kritisieren den Songtext von "Nie wieder Krieg"

Xavier Naidoo, 44, hat es derzeit wirklich nicht leicht. Nachdem es vor wenigen Wochen bereits wegen der "Eurovision Song Contest"-Kandidatur böse Kommentare hagelte, scheint der Sänger nun ins nächste Fettnäpfchen getreten zu sein. Passend zum heutigen (4.12.2015) Beschluss des Bundestages, auch deutsche Truppen in den Krieg nach Syrien zu schicken, äußerte der erfolgreiche Musiker seine Meinung in einem Anti-Kriegs-Song, der nicht bei allen Fans Zuspruch findet.

"Nie wieder Krieg"

Das neue Lied des erfolgreichen deutschen Musikers Xavier Naidoo mit dem Titel "Nie wieder Krieg" veröffentlichte der CDU-Politiker Jürgen Todenhöfer vor wenigen Stunden auf seiner Facebook-Seite und rief dazu auf, das Lied gegen Krieg zu teilen. Damit wollten sowohl der Politiker als auch der Sänger selbst wohl ein klares Zeichen gegen den neuen Bundestagbeschluss, nun auch deutsche Truppen im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) einzusetzen, setzen:

 

 

Liebe Freunde, Xavier Naidoo hat mir gestern dieses ergreifende, noch unveröffentlichte Lied geschickt: 'NIE MEHR KRIEG!...

Posted by Jürgen Todenhöfer on Donnerstag, 3. Dezember 2015

 

Liebe Freunde, Xavier Naidoo hat mir gestern dieses ergreifende, noch unveröffentlichte Lied geschickt: 'NIE MEHR KRIEG!' Wir posten es heute gemeinsam hier auf Facebook. DENN WIR SIND GEGEN KRIEG! Bitte helft mit, diese Botschaft zu verbreiten,

schrieb der Politiker dazu.

Herbe Kritik

Doch die Reaktionen auf den neuen Anti-Kriegs-Song fielen nicht ganz so positiv aus wie wohl erhofft. Neben Lob muss Xavier für seinen Song auch eine Menge Kritik wegen des Songtextes einstecken. So heißt es in seinem neuen Lied:

"Nie wieder Krieg, wenn wir das nicht sagen dürfen, dann läuft doch etwas schief."

Bis hierhin klingt Xaviers Lied noch relativ harmlos, doch dann folgen Zeilen, die derzeit für eine Menge Furore im Netz sorgen: "Muslime tragen den neuen Judenstern, alles Terroristen, wir haben sie nicht mehr gern."

Gegen Vorurteile und Fremdenhass

So kommentieren wütende User das neue Lied wie folgt:

Das neue Naidoo-Lied beinhaltet alles, was einen guten Pegida-Anhänger glücklich macht.

und

Und nun verharmlost #Naidoo den Holocaust!

Der Sänger hat sich die Reaktionen auf seinen neuen Song wohl definitiv anders vorgestellt. Xavier selbst hat sich noch nicht zu den neusten Vorwürfen geäußert.

Hört hier den Song in voller Länge:

 

Liebe Freunde, Xavier Naidoo hat mir gestern dieses ergreifende, noch unveröffentlichte Lied geschickt: 'NIE MEHR KRIEG!' Wir posten es heute gemeinsam hier auf Facebook. DENN WIR SIND GEGEN KRIEG! Bitte helft mit, diese Botschaft zu verbreiten.Morgen entscheidet der Bundestag über den Krieg in Syrien. Aber nicht wirklich um den IS zu bekämpfen. Da gibt es klügere Strategien. Sondern aus Bündnisgründen, Hollande zu Liebe. 14 Jahre lang haben wir mit unseren Bomben nicht einmal die Taliban besiegen können. Beim viel gefährlicheren IS wird die planlose Bombardiererei noch weniger erfolgreich sein. Wir leben im Jahr 2015 – doch unseren Politikern fällt nichts anderes ein als Krieg. Dazu haben wir sie nicht gewählt. Noch mehr Krieg in Syrien beudeutet: Noch mehr Leid, noch mehr Hass, noch mehr tote Zivilisten, noch mehr Terroristen und noch mehr Flüchtlinge. Deshalb protestieren wir. 14 Jahre Antiterrorkrieg sind genug. NIE MEHR KRIEG! Euer JT & Eure Söhne MannheimsFoto: Tyler Hicks

Posted by Jürgen Todenhöfer on Donnerstag, 3. Dezember 2015

Was sagt ihr zu Xaviers neuem Lied "Nie wieder Krieg"?

%
0
%
0