Yeliz Koc: Angst um Baby Snow

Sie will keinen Besuch

Yeliz Koc, 28, ist überglücklich mit ihrer Tochter Snow - wäre da nicht eine Sache, die ihr furchtbare Angst macht.

Yeliz Koc: Kein Besuch für Baby Snow

Seitdem die Influencerin Anfang Oktober zum ersten Mal Mutter geworden ist, kümmert sie sich hingebungsvoll um ihre kleine Tochter. Dazu gehört natürlich auch, Entscheidungen zum Wohle des Babys zu treffen. In Zeiten einer Pandemie, in denen viele Menschen krank sind, bedeutet das unter anderem auch, zu entscheiden, wer zu Besuch kommen darf und wer nicht. Denn wie die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin nun verriet, möchte sie so wenig Besuch wie möglich empfangen.

Mehr zu Yeliz Koc liest du hier:

Yeliz Koc: Besuchsverbot für Freunde und Familie

In ihrer Instagram-Story erklärt sie:

Ich möchte auch so wenig wie möglich in ihrer Nähe haben, weil ich Angst habe, dass sie krank wird und bin deshalb auch selten mit ihr unterwegs.

Ausgenommen davon seien Spaziergänge, doch generell sei sie "bei der Kälte sehr vorsichtig." Der Kurztrip nach Hamburg vor einigen Tagen sei der "erste richtige Ausflug mit ihr" gewesen. Man würde sich halt Sorgen um so kleine Kinder machen, schließlich würde man ja nur wollen, dass es ihnen gut geht. Aber: "Die Gesundheit geht vor und Freunde/ Familie verstehen das auch."

Ausgenommen von dem Besuchsverbot scheint aber zumindest Ex-Freund und Vater von Snow, Jimi Blue Ochsenknecht, zu sein, denn der hält seine Follower auf dem Laufenden wann immer er bei seiner Tochter ist. 

Yeliz Koc: Versöhnung mit den Ochsenknechts

Und auch dessen Mutter Natascha Ochsenknecht durfte ihre Enkelin schon kennenlernen. Generell scheint es, als stünden seit der Geburt von Snow Elanie alle Zeichen auf Versöhnung zwischen Yeliz und den Ochsenknechts. Nach der öffentlichen Schlammschlacht, die sich der Ochsenknecht-Clan wochenlang mit Yeliz lieferte, kaum vorstellbar, doch mittlerweile gehen sie wieder gesittet miteinander um, Jimi schenkte Yeliz sogar eine Kette mit Schneeflockenanhänger. Sie hingegen folgte ihm wieder auf Instagram, nachdem sie ihm nach der Trennung entfolgt war. Mittlerweile spekulieren Fans sogar über ein mögliches Liebes-Comeback. 

Es scheint also, als müsste sich Jimi keine Sorgen darum machen, demnächst einen Besuch bei seiner Tochter verwehrt zu bekommen.

Verwendete Quelle: Instagram

Kannst du Yeliz Entscheidung verstehen?

%
0
%
0
Themen