Zac Efron: Fast gestorben!

"Es war ein massiver Weckruf"

Horror-Nachrichten von Zac Efron, 32: Der "Baywatch"-Star ist dem Tod gerade noch so von der Schippe gesprungen! Der Hottie hatte sich bei Dreharbeiten mit einem lebensgefährlichen Erreger infiziert ...

Klinik-Drama um Zac Efron

Es klingt wie ein schlechter Scherz: Für Zac Efron wären die Dreharbeiten zu seiner Reality-Show "Killing Zac Efron" fast wirklich tödlich ausgegangen. Im Dezember verbrachte der 32-Jährige einige Wochen im Dschungel Papua-Neuguineas, um sich dort unter Extrembedingungen durchzuschlagen. Ausgestattet war er lediglich mit einer Grundausrüstung, wie "Variety" berichtete.

 

 

Wie extrem die Bedingungen in dem Inselstaat aber wirklich sind, damit hatte wohl auch der "The Greatest Showman"-Star nicht gerechnet. Wie die australische Zeitung "The Daily Telegraph" berichtet, infizierte sich Zac mit einem lebensgefährlichen Bakterium und musste für die Behandlung sofort in eine Spezialklinik nach Brisbane gebracht werden.

Bei Dreharbeiten mit Typhus infiziert

Wie es weiter heißt, handelte es sich bei der Infektion um Typhus oder eine "ähnliche bakterielle Erkrankung." Typhus wird durch Salmonellen verursacht, die wiederum durch verunreinigte Lebensmittel oder verschmutztes Wasser übertragen werden. Die Krankheit ist vor allem von hohem Fieber gekennzeichnet und verläuft unbehandelt oft tödlich.

Auch, wenn er nicht ins Detail ging, bestätigte Zac Efron via "Instagram" ebenfalls, in Papua-Neuguinea erkrankt zu sein:

Ich bin sehr dankbar für jeden, der mir geschrieben hat. Ich bin krank geworden in Papua-Neuguinea, aber bin schnell wieder gesund geworden und habe drei wundervolle Wochen hier verbracht.

 

 

Weckruf nach lebensgefährlicher Infektion

Weiter schrieb der 32-Jährige, dass er die Jahreswende schon wieder zuhause in den Staaten bei seiner Familie feiern konnte. Dennoch hinterließ die schwere Krankheit offenbar Spuren bei dem Frauenschwarm. Wie ein Insider gegenüber dem "National Enquirer" verraten haben will, soll er angefangen haben, sein ganzes Leben zu überdenken:

Das war ein massiver Weckruf für ihn. Er hatte totale Angst und hat entschieden, das dies eine göttliche Warnung war, weil er sein Leben komplett überdenken muss.

2014 erklärte Zac Efron öffentlich, abhängig von Drogen und Alkohol zu sein und begab sich schließlich in einen Entzug. Die Ansteckung mit dem lebensgefährlichen Bakterium scheint ihn jetzt ein für alle Mal zum Umdenken gebracht zu haben:

Es bedeutet auch, leichtere Workouts zu machen und darauf zu achten, was in seinen Körper gelangt und regelmäßige Check-ups sowie Wellness-Trips in Spas und Gesundheitszentren.

Es lässt sich nur erahnen, wie ernst es wirklich um den ehemaligen "High School Musical"-Liebling gestanden haben muss. Bleibt zu hoffen, dass er sich vollständig erholt hat und in Zukunft wirklich etwas kürzertritt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Selena Gomez: Liebes-Hammer! Ist Zac Efron ihr neuer Justin?

Gefallene Disney-Stars: Selena Gomez, Britney Spears, Zac Efron & Co.

Themen