Zayn Malik schockt mit Beichte über Essstörung

Der Ex-One-Direction-Star packt in seiner Autobiografie aus

Zayn Malik spricht in seiner Biografie über seine Magersucht. Die Zeit bei One Direction hat Zayn Malik krank gemacht. Zayn Malik wird von seiner Freundin Gigi Hadid unterstützt.

Zayn Malik, 23, schockiert seine Fans mit einer traurigen Beichte: In seiner ersten Autobiografie spricht der ehemalige One-Direction-Star das erste Mal über seine Essstörung, mit der er in der Zeit von One Direction zu kämpfen hatte.

„Ich habe tagelang nichts gegessen“, lautet nur eine schockierende Aussage in Zayns Autobiographie, die den Titel „Zayn“ trägt.

Zayn: "Ich litt unter einer Essstörung"

Ich habe noch nie öffentlich darüber gesprochen, aber womit ich seit dem Verlassen der Band ins Reine kommen muss, ist, dass ich unter einer Essstörung litt,

so der Sänger.

“Es war nicht so schlimm, dass ich Sorgen wegen meines Gewichts hatte oder sowas. Ich habe einfach tagelang – manchmal zwei oder drei Tage hintereinander – nichts gegessen. Es wurde recht ernst, obwohl mir das zu dieser Zeit nicht bewusst war“, verrät Malik weiter.

Leben als Superstar ist schuld

Für seine Essstörung gab es einen ganz bestimmten Grund: Das turbulente Leben als Boyband-Star, wie Malik im Buch erklärt:

„Die Arbeit und der Lebensrhythmus unterwegs zusammen mit dem Druck und den Spannungen innerhalb der Band wirkten sich negativ auf meine Essgewohnheiten aus.“

Im März 2015 verließ Zayn One Direction und ist seitdem als Solo-Sänger unterwegs. Seine Freundin Gigi Hadid steht dem Sänger auch in schweren Zeiten zur Seite und unterstützt ihn, so gut sie kann.