Zickenzoff: Nicki Minaj schießt wieder gegen Miley Cyrus

Nächste Runde im Krieg der Superzicken

Auch fast zwei Monate nach den "MTV Video Movie Awards" scheint Nicki Minaj, 32, keine Ruhe geben zu wollen und wettert im Interview mit der "New York Times" erneut gegen Miley Cyrus, 22. Sie wirft der "Wrecking Ball"-Interpretin vor, ihr seien die Probleme schwarzer Frauen egal.

Zickenkrieg 2.0

Wir hatten den Zickenkrieg, der rund um die diesjährigen "MTV VMAs" stattfand, schon glatt wieder vergessen, da gießt keine Geringere als Nicki Minaj selbst erneut Öl ins Feuer.

Kurze Erinnerung: Nicki und Miley lieferten sich einen Schlagabtausch, der es in sich hatte. Der ehemalige "Disney"-Star griff die Rapperin bereits vor Monaten im Interview mit der "New York Times" an, als sie zum Streit zwischen Sängerin Taylor Swift, 25, und Nicki befragt wurde. Cyrus hatte Minaj vorgeworfen eingeschnappt gewesen zu sein, weil nur dünne, weiße Frauen für die Awards nominiert wurden.

Was ich gelesen habe, klang für mich sehr nach Nicki Minaj. Sie ist nicht sehr nett. Du musst nicht diesen Popstar-gegen-Popstar-Krieg anzetteln,

sagte die Sängerin im Interview.

Unschöne Worte

Die Retourkutsche von Nicki folgte prompt: In der Show nannte sie Miley live und vor dem gesamten Publikum eine "Schlampe". Man hätte es auf sich beruhen lassen können, aber Nicki denkt gar nicht daran und hat der Blondine scheinbar noch viel mehr zu sagen:

Die Tatsache, dass du sauer bist auf mich, weil ich über etwas spreche, was schwarze Frauen betrifft, gibt mir das Gefühl, dass du große Eier hast,

wettert die Sängerin.

Du bist in Videos mit schwarzen Männern und bringst schwarze Frauen mit auf die Bühne, aber du willst nicht wissen, wie schwarze Frauen zu etwas stehen, was so wichtig ist? Komm schon, du kannst nicht das Gute ohne das Schlechte haben,

wirft sie Miley weiter vor.

Wenn du Spaß an unserer Kultur und unserem Lebensstil haben, dich mit uns anfreunden, mit uns tanzen, twerken und rappen willst, dann solltest du auch wissen wollen, was uns berührt, was uns plagt, was wir unfair finden.

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

Scheint, als wäre Nicki immer noch ziemlich sauer auf Miley. Wir können wohl gespannt sein, wie es zwischen den beiden Zicken weitergehen wird. Auf Mileys Antwort werden wir mit Sicherheit nicht lange warten müssen ...