Zoff bei "Magic Mike 2": "Channing Tatum kann mich nicht leiden"

Schauspieler Alex Pettyfer gibt zu, dass es Streit am Set gab

Werden wohl keine Freunde mehr: Alex Pettyfer und Channing Tatum  Alex spielte den Channing Tatum mimte in dem sexy Streifen den Stripper

Jede Menge Sexappeal und geballte Muskelkraft erwarteten Zuschauer des Stripper-Films "Magic Mike 2", als der am 25. Juli in die deutschen Kinos kam. Mit freizügigen Bühnenshows heizten die Stars um Hauptdarsteller Channing Tatum, 35, ihrem Publikum ordentlich ein. Hinter den Kulissen allerdings herrschte Eiszeit, wie jetzt Alex Pettyfer, 25, in einem Interview enthüllte. 

Dicke Luft am Set von "Magic Mike" 

Gerüchte um Streitigkeiten am Set gab es schon länger, jetzt gab Alex Pettyfer im Gespräch mit US-Autor Bret Easton Ellis zu, dass am Set alles andere als eitel Sonnenschein herrschte. Er und Hauptdarsteller Channing Tatum kamen nicht gut miteinander klar, wie er erklärt. Zwar mimte der 35-Jährige Star des Erfolgs-Streifens vor der Kamera Pettyfers Unterstützer, der ihn in die Welt des Strippens einführt, abseits der Kameras allerdings herrschte dicke Luft.

"Channing Tatum kann mich nicht leiden - aus verschiedenen Gründen, die teilweise meine eigene Schuld sind", zitiert "Dailymail" den jungen Briten.

Was war passiert? Alex Pettyfer sieht eine Ursache darin begründet, dass er bereits mit einer schlechten Reputation von vorangegangenen Jobs ans Set des Stripper-Films kam. "Und Channing ist ein außerordentlich cleverer Geschäftsmann", der zudem sein eigenes Geld in den Film gesteckt hatte. Doch Regisseur Steven Soderbergh glaubte an Pettyfer und setzte sich gegen Channings Bedenken durch. 

"Ich hatte Angst, etwas zu sagen"

Doch das Wissen um Tatums Widerstand verunsicherte den 25-Jährigen zusehends. 

Ich hatte Angst, etwas zu sagen,

gibt Alex zu. Was ihm wiederum den Ruf einbrachte, er sei arrogant und hielte sich für etwas Besseres. Es heißt, Channing Tatum hätte ihn zu diesem Zeitpunkt bereits als "Idiot" und "Diva" abgestempelt.

Als der "Beastly"-Darsteller dann auch noch eines von Tatums Apartments mietete, wegen eines Trauerfalls in der Familie, aber die Rechnung nicht beglich, flippte der angeblich komplett aus.

Plötzlich bekam ich eine böse Email von Channing, in der stand 'Leg dich nicht mit meinen Freunden an. Du schuldest uns Geld. Bezahl' das sch*** Geld. Sei nicht dumm.'

Harter Tobak und eher unwahrscheinlich, dass die beiden Streithähne noch einmal zueinander finden.