Zu schwanger für die Oscars: Absage von Natalie Portman

Die Schauspielerin ist für "Jackie: Die First Lady" als beste Hauptdarstellerin nominiert

Eigentlich ist die Verleihung der Oscars DIE Pflichtveranstaltung für unsere Hollywood-Stars, doch Natalie Portman schockt jetzt mit ihrer Absage. Natalie Portman ist für Die letzten Vorbereitungen für die 89. Verleihung der Oscars laufen auch Hochtouren.

Heute, 26. Februar, ist es wieder soweit: Zum 89. Mal werden im Dolby-Theatre in Hollywood, Kalifornien die Oscars vergeben. Die Verleihung der beliebten Goldjungen ist eigentlich eine Pflichtveranstaltung für unsere hochkarätigen Hollywood-Stars, zu denen normalerweise auch Natalie Portman, 35, gehört. Die Schauspielerin ist für ihre Rolle in "Jacke: Die First Lady" sogar als beste Hauptdarstellerin nominiert, doch nun der Schock: Natalie hat abgesagt und wird nicht zur Verleihung der Academy Awards erscheinen.

Oscar-Absage von Natalie Portman

Vor wenigen Tagen sorgte Beyoncé schon für traurige Fans, als bekannt wurde, dass die Sängerin nicht am diesjährigen Coachella-Festival in Kalifornien teilnehmen werde. Der Grund: Aufgrund ihrer Zwillings-Schwangerschaft soll ihr Arzt die Reißleine gezogen und ihr den Auftritt im April verboten haben. Nun schockt eine weitere Promi-Dame mit einer überraschenden Absage: Natalie Portman wird nicht an der diesjährigen Oscar-Verleihung teilnehmen.

Zu schwanger für die Academy Awards

In einem offiziellen Statement gab Natalie Portman gegenüber dem "Hollywood Reporter" bekannt, dass sie nicht zur 89. Verleihung der Academy Awards erscheinen werde und das hat auch einen ganz besonderen Grund:

Wegen meiner Schwangerschaft bin ich nicht in der Lage, bei den Independent Spirit Awards und den Academy Awards teilzunehmen.  Ich bin so glücklich, dass ich zwischen all meinen tollen Kollegen mit so vielen Nominierungen geehrt werde und wünsche allen ein wunderschönes Wochenende.

Natalie Portman ist für ihre Darbietung in "Jackie: Die First Lady" in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" für einen der beliebten Goldjungen nominiert und gilt neben Emma Stone ("La La Land") als heiße Favoritin. Falls Natalie tatsächlich gewinnen sollte, wird sie den Oscar also nicht persönlich in Empfang nehmen können. Schon Anfang Februar erschien die 35-Jährige mit XXL-Babybauch beim traditionellen Oscar-Lunch. Offenbar steht die Geburt ihres zweiten Kindes nun kurz bevor. Schon 2011 nahm die Schauspielerin ihren Oscar für "Black Swan" hochschwanger entgegen.

Emma Stone, Meryl Streep & Co.: Starke Konkurrenz für Portman und Stone

Neben Natalie Portman und Emma Stone, sind auch Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins"), Ruth Negga ("Loving") und Isabelle Huppert ("Elle") für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Im Gegenzug dürfen Mahershala Ali ("Moonlight"), Jeff Bridges ("Hell or High Water"), Lucas Hedges ("Manchester by the Sea"), Dev Patel ("Lion - Der lange Weg nach Hause") und Michael Shannon ("Nocturnal Animals") auf einen Goldjungen als bester Hauptdarsteller hoffen.