Niko Griesert: So geht er mit der Trennung um

Niko Griesert: So geht er mit der Trennung um

Seit der Trennung von Michèle de Roos, 27, hat Niko Griesert, 31, sich kaum zu dem Geschehen geäußert. Jetzt verriet er, wie er mit der Trennung umgeht.

Niko Griesert: So geht er mit Trennungen um

Das ewige Hin und Her zwischen Niko Griesert und Michèle de Roos beim "Bachelor" schien nach ihrem erneuten Rausschmiss im Finale endlich sein Happy End gefunden zu haben, als die beiden nach den Dreharbeiten ein Paar wurden. Für ein Jahr hielt das rosarote Glück mit einer gemeinsamen Wohnung und Hündin an, dann wurden die ersten Gerüchte über eine Krise laut. Die Trennung folgte wenige Monate darauf, Michèle zog aus der gemeinsamen Wohnung aus. 

Während sie offen über die Entwicklungen sprach, hielt Niko sich bis auf ein kurzes, kryptisches Statement zurück. Nun hat er jedoch ein ausführliches Statement abgegeben, wie er mit Trennungen umgeht.

Niko Griesert: Zettel im Portemonnaie hilft ihm mit der Trennung

Während einer Fragerunde auf Instagram wollte ein Follower von Niko wissen, wie dieser mit Trennungsschmerz umgehen würde. Niko erklärt, dass natürlich jede Situation anders sein würde, fügt dann aber hinzu:

Nimm dir einfach Zeit für dich, um alles zu reflektieren, vor allem dich selbst. Welche Person möchtest du in einer Beziehung sein? Ich habe mir damals nach einer Trennung Punkte für mich aufgeschrieben, wie ich sein möchte als Partner, vollkommen unabhängig von der anderen Person. Nun trage ich die Punkte schon seit Jahren in meinem Portemonnaie als Reminder mit.

Ob er sich diesen Zettel auch nach der Trennung von Michèle zu Herzen genommen hat? Schließlich hat Niko bisher kaum etwas zu dem Aus der zwei bekannt gegeben, ganz im Gegensatz zu seiner Ex-Freundin. Denn diese gab zu, dass Niko  "natürlich noch sehr präsent in meinem Herzen" ist. Auch "einen kleinen mental Breakdown" hätte sie gehabt, weil ihr einfach alles zu viel geworden sei. Niko zumindest scheint es dank seines Zettels einigermaßen gut zu gehen.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...