Oscars 2020: Fans gehen auf die Barrikaden

Oscars 2020: Fans gehen auf die Barrikaden - Mega-Aufregung bei der Preisverleihung

Billie Eilish, 18, sorgte mit ihrer Performance in Gedenken an verstorbene Stars und Idole für den emotionalsten Moment der diesjährigen Oscar-Verleihung (9. Februar). Doch genau dieser Auftritt sorgt jetzt für eine Welle der Entrüstung im Netz!

Billie Eilish rührt bei den Oscars zu Tränen

Kobe Bryant, Kirk Douglas oder Peter Fonda - sie alle gehörten zu den ganz Großen in Hollywood und ihr Tod bewegte Menschen auf der ganzen Welt. Logisch also, dass den verstorbenen Idolen auch bei den 92. Academy Awards gedacht wurde.

Dafür performte Billie Eilish den Beatles-Song "Yesterday", während nach und nach Bilder der Verstorbenen auf der Leinwand erschienen. Mit der gefühlvollen Darbietung rührte die 18-Jährige wohl so manch einen Zuschauer zu Tränen. Doch neben viel Mitgefühl lassen etliche Fans und Zuschauer im Netz jetzt mächtig Dampf ab. Der Grund: Luke Perry fehlte!

Warum fehlte Luke Perry?

Der "Beverly Hills 90210"-Star starb im März 2019 im Alter von nur 52 Jahren nach einem "massiven Schlaganfall", wie "TMZ" damals berichtete. Zuletzt hatte der Schauspieler in der Erfolgs-Serie "Riverdale" mitgespielt und war sogar in dem mehrfach für einen Oscar nominierten Film "Once Upon A Time … in Hollywood" zu sehen.

Wurde Luke Perry bei den Oscars vielleicht einfach vergessen? Unklar! Doch für die Fans ist das Fehlen des Schauspielers ein absolutes No-Go. Im Netz überschlagen sich die Reaktionen:

Fehlte Luke Perry wirklich in dem Jahr in der Gedenk-Show, in dem ein Film, in dem er mitgespielt hat, zehnmal nominiert war?

Was Luke Perry left off the "In Memoriam" slideshow in the same year a film he's in is nominated 10 times? Yeesh, #Oscars.#LukePerry #AcademyAwards pic.twitter.com/c3NVAyeoFi

— Kevin Fiddler (@KFidds) February 10, 2020

Ich weiß, dass bei der Gedenk-Show immer irgendwer vergessen wird, aber wie könnt ihr bitte Luke Perry vergessen, der in einem der meist nominiertesten Filme zu sehen war?!

I know people always get left out of the “In Memoriam” but how do you omit #LukePerry who was in one of the most nominated films this year?! #Oscars pic.twitter.com/dLOHgwf7kz

— AJ Feuerman (@ajfeuerman) February 10, 2020


Gerechtigkeit für die Erinnerung an Luke Perry! Er war in einem für einen Oscar nominierten Film zu sehen und das sollte ihm wenigstens einen Platz in dem Gedenkvideo einbringen.

Justice for the memory of #lukeperry. Being in an Oscar nominated film, as one of his last credits should earn him a spot in the #InMemoriam #Oscars

— rachel shnier (@rachelshnier) February 10, 2020

Schämt euch dafür, dass ihr unseren geliebten Luke Perry nicht erwähnt habt!

Screw you #Oscars for not recognizing our beloved #LukePerry #InMemoriam

— Agent Elphaba (@8279Daisy) February 10, 2020

Das ist wirklich sehr provokant (Luke Perry auszulassen, Anm. d. Red.), denn er hatte sogar eine Rolle in einem Film, der mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Which is especially offensive because had a role in one of the Oscar-winning films. #LukePerry #InMemoriam #Oscars2020

— Anthony Pittore III (@APittore3) February 10, 2020

Dabei ist Luke Perry nicht der Einzige, der in dem Gedenkvideo ausgelassen wurde. Auch Schauspieler Cameron Boyce, der im Juli im Alter von nur 20 Jahren an den Folgen eines nächtlichen Krampfanfalls gestorben sein soll, fand keinerlei Erwähnung in dem Oscar-Clip.

Was sagst du dazu, dass Luke Perry und Cameron Boyce nicht gezeigt wurden? Nimm an unserem Voting teil!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Oscars 2020: Diese Aktion rührt zu Tränen

Brad Pitt bei den Oscars: Überraschende Liebeserklärung

Lade weitere Inhalte ...