Oscars 2020: Plötzlich performte ER

Dieser Rapper sorgt für eine Mega-Überraschung

Am 9. Februar wurden zum 92. Mal die Academy Awards in Los Angeles verliehen. Zum besten Film wurde "Parasite" gekürt, Billie Eilish, 18, rührte mit einer emotionalen Performance zu Tränen und Brad Pitt, 56, gewann seinen ersten Oscar überhaupt. Für die nächste Riesen-Überraschung sorgte dieses Jahr ganz unerwartet dieser Rapper:

Eminem stürmt die Oscar-Bühne

Damit hätte wohl keiner gerechnet: Niemand anderes als Rapper Eminem, 47, übernahm bei den diesjährigen Oscars plötzlich die Stage und brachte das Dolby Theater zum Beben. Er performte seinen größten Hit "Lose Yourself" und das Publikum war außer Rand und Band.

 

Mit "Lose Yourself" konnte Eminem vor 17 Jahren selber einen Goldjungen abstauben: Er gewann 2003 den Preis als "Bester Song" für sein Lied für den Film "8 Miles". Damals erschien er allerdings nicht mal zur Verleihung, da er dachte, er hätte keine Chance zu gewinnen. Diesen Moment holte er nun nach.

 

 

Eminem bei den Oscars: Das Internet flippt aus

Nicht nur das Publikum vor Ort ist ganz aus dem Häuschen und feiert die Mega-Performance von Eminem, auch das Internet dreht durch: Auf Twitter lassen die Fans ihrer Begeisterung freien Lauf:

 

 

 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Oscars 2020: Diese Aktion rührt zu Tränen

Brad Pitt bei den Oscars: Überraschende Liebeserklärung

Themen