Oscar-Nominierungen - Daniel Brühl nicht für Oscar nominiert

Für seine Nebenrolle in 'Rush' verfehlt er die Nominierung

Heute, 16. Januar, wurden die mit Spannung erwarteten Oscar-Nominierungen bekannt gegeben. Schauspieler Daniel Brühl, 35, verpasst dabei knapp die Nominierung als "Bester Nebendarsteller".

In Los Angeles gaben Chris Hemsworth und Cheryl Boone Isaacs die Hoffnungsträger für die berühmteste Auszeichnung der Film-Industrie bekannt.

Auch wenn Deutschland ihrer Nachwuchs-Hoffnung Nummer Eins, Daniel Brühl, die Daumen drückte, darf er sich nicht über eine Nominierung als "Bester Nebendarsteller" für seine Rolle als Formel-1-Legende Nicki Lauda in dem Film "Rush" freuen.

Bereits bei den "Golden Globes" am Sonntag, 12. Januar, für die er nominiert war, ging er leer aus. Dagegen sind in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" Jared Leto für seine Rolle in "Dallas Buyers Club", Barkhad Abdi für "Captain Phillips", Bradley Cooper für "American Hustle", Michael Fassbender für "12 Years a Slave" und Jonah Hill für "The Wolf of Wall Street" nominiert.

Die Oscar-Verleihung findet in der Nacht vom 2. auf den 3. März in Los Angeles statt.

Hier geht es zur gesamten Liste der Oscar-Nominierten.