Oscars 2014 - Die Laudatoren stehen endlich fest

Christoph Waltz, Jennifer Lawrence und Bradley Cooper dürfen einen Preis überreichen

Beide hoffen nicht nur auf einen Oscar, sondern dürfen ihn überreichen: Jennifer Lawrence und Bradley Cooper sind diesjährige Laudatoren der Academy Awards Genau wie Christoph Walz... ... und Zac Efron

Wir können es kaum noch abwarten! Am Sonntag, 2. März, werden bereits zum 86. Mal die Oscars verliehen. Während sich wieder zig Schauspieler, Schauspielerinnen, Regisseure, Masken- und Kostümbildner bereits die Hände nach der goldenen Statue reiben, ist es für manch einen bereits eine große Ehre, die Auszeichnung überreichen zu dürfen. Denn jetzt stehen nämlich die Laudatoren fest. 

Wird Leonardo DiCaprio, 39, endlich einen Goldjungen bekommen? Darf sich Jennifer Lawrence, 23, zum zweiten Mal in Folge über einen Preis freuen? Etwas gedulden müssen wir uns schon noch, bis diese grundlegenden Fragen endlich beantwortet sind. Dafür steht mittlerweile schon fest, welche Hollywood-Größen einen Academy Award übergeben werden.

Alle wichtigen Stars sind dabei

Die Liste liest sich wie das „Who is Who“ der Traumfabrik. Neben alteingesessen Stars wie Harrison Ford, John Travolta oder Robert De Niro, dürfen auch die jüngeren Darsteller wie Andrew Garfield, der im Frühling bereits zum zweiten Mal als „Spiderman“ durch die Luft schwingt, oder sogar Zac Efron, der im letzten Jahr besonders mit seiner Drogenbeichte für Schlagzeilen sorgte, ran. Auch Christoph Waltz, 57, der bereits selbst zwei Mal ausgezeichnet wurde, steht auf der begehrten Laudatoren-Liste.

Doch selbst Schauspieler, die dieses Jahr auf einen Oscar hoffen, wird die große Ehre zu teil. So werden Bradley Cooper, 39, und Jennifer Lawrence selbst als Laudatoren fungieren - und wer weiß, vielleicht müssen sie dann ihren Platz sogar noch ein zweites Mal verlassen.

Hier geht es zu der kompletten Liste.