Oh nein! Leonardo DiCaprio geht bei Oscars wieder leer aus

Matthew McConaughey schnappte sich den Goldjungen

Schon fünf Mal war Leonardo DiCaprio, 39, für den Academy Award, auch bekannt als Oscar, nominiert und immer ging der Schauspieler leer aus. Auch in diesem Jahr, bei der 86. Preisverleihung, konnte er keinen Goldjungen abstauben.

Alle haben mitgefiebert, denn es wäre endlich mal an der Zeit gewesen, dass Leonardo DiCaprio auch mal für seine schauspielerischen Leistungen geehrt und belohnt wird - mit einem Oscar. Aber auch mit insgesamt fünffacher Nominierung, kann sich der Schauspieler noch immer nicht die Trophäe in die Vitrine stellen.

Für den Film "The Wolf of Wall Street", der auf einer wahren Begebenheit basiert, war Leo gleich doppelt nominiert. Als "Bester Hauptdarsteller" und für den "Besten Film", als Produzent. Doch auf dem Schauspieler scheint ein Fluch zu liegen.

McConaughey ist "Bester Hauptdarsteller"

Matthew McConaughey, 44, der für das Drama "Dallas Buyers Club" enorm abnehmen musste, setzte sich gegen seinen Schauspielkollegen durch und gewann seinen ersten Oscar. Er wurde mit dem Preis als "Bester Hauptdarsteller" für seine Rolle des homophoben Ron Woodrof, der an Aids erkrankt und Medikamente schmuggelt, ausgezeichnet.

Den Titel "Bester Film" bekam das historische Drama "12 Years A Slave", ebenfalls ein autobiografisches Werk.

Armer Leo, vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal...