Oscar Memoriam Tribute - Cory Monteith vergessen

Der verstorbene 'Glee'-Star wurde nicht gewürdigt

Die Verleihung der Oscars bedeutet Hollywood-Promis, gute Laune und Glamour. Aber auch die verstorbenen Stars bekommen einen Moment, in dem ihnen gedacht wird. In diesem Jahr wurde einer allerdings vergessen: "Glee"-Star Cory Monteith (†31).

Der tragische und überraschende Tod des beliebten Serienstars sorgte weltweit für Erschütterung. Cory Monteith starb im Juli 2013 an einer Überdosis Heroin und Alkohol. 

Wurde er vergessen?

Bei den diesjährigen Academy Awards wurden neben Produzenten, Regisseuren und Drehbuchautoren auch Stars wie der erst kürzlich verstorbene Philip Seymour Hoffman (†46), Maximilian Schell (†83), Paul Walker (†40) oder auch James Gandolfini (†51) in einem "Oscar Memoriam Tribute" geehrt. Nicht jedoch Cory Monteith. Er wurde schlichtweg vergessen. 

Was bei Fans, Freunden und Angehörigen weltweit für Empörung sorgt, ist kein Einzelfall. Bereits in der Vergangenheit wurden bereits einige verstorbene Hollywood-Größen während bei den Oscars vergessen: Betty Garrett (2011), Farrah Fawcett (2010), oder auch George Carlin (2009).