Pietro Lombardi: "Direkt das nächste Kind" - Zoff vorprogrammiert

Pietro Lombardi: "Direkt das nächste Kind" - Zoff vorprogrammiert

Pietro Lombardi, 30, freut sich sehr auf seinen zweiten Sohn. Schon jetzt kann er es nicht abwarten, weitere Kinder zu kriegen - im Gegensatz zu seiner Freundin Laura Maria Rypa, 26.

Pietro Lombardi: Er möchte nach der Geburt direkt das nächste Kind

Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa sind voll im Babyfieber. Doch dabei scheinen sie sich auf unterschiedliche Dinge zu freuen. Während Laura voller Enthusiasmus am Baby-Shoppen ist, hätte Pietro am liebsten direkt noch weitere Kinder

Der Vater von Alessio ist ein totaler Familienmensch, hätte sogar gerne "noch ein bis drei Kinder in den nächsten zwei bis drei Jahren." Diesen Wunsch wiederholte er auch seiner Freundin gegenüber in ihrem gemeinsamen Podcast "Laura und Pietro - On Off". Doch die scheint davon gar nicht so begeistert zu sein wie er. Verständlich, schließlich setzen der Influencerin die Schwangerschaftsprobleme ganz schön zu. So muss sie sich "seit drei Monaten jeden Tag übergeben" und hat sogar schon Blut erbrochen. Vor lauter Schmerzen kann Laura mittlerweile gar nicht mehr schlafen. 

Kein Wunder also, dass sie nach der Geburt ihres kleinen Sohnes erst einmal eine Babypause einlegen möchte. Doch Pietro hält davon nicht so viel.

Pietro Lombardi: "Lombardi wird auf jeden Fall noch Kinder kriegen"

In der neuen Folge ihres Podcasts stritten sich die zwei nicht nur über den Babynamen, sondern konnten sich auch in Sachen Anzahl an Kindern nicht so recht einig werden. Pietro tönte:

Ihr könnt davon ausgehen: Lombardi wird auf jeden Fall noch Kinder kriegen!

Laura erzählt daraufhin, Pietro solle ihr gegenüber folgenden Satz gesagt haben:

Wenn das Kind da ist, dann kannst du direkt das nächste Kind bekommen.

Dass sie davon nicht allzu begeistert ist, scheint ihn in dem Moment nicht so sehr zu interessieren. Doch bis das Thema erneut aufkommt, sind Pietro und Laura erst einmal voll und ganz mit ihrem Sohn beschäftigt. Nach der Gender-Reveal-Party müssen sie sich nun immer noch auf einen Namen einigen, und auch im Hause Lombardi/Rypa muss noch einiges umgebaut werden. So wollen die beiden nun zusammenziehen - am Klingelschild werden übrigens beide Namen stehen. Denn Laura ist sich mittlerweile nicht sicher, ob Pietro sie überhaupt heiraten möchte. Genug Gesprächsbedarf scheint es bei den beiden zu geben - das Thema Kinder ist nur ein weiteres auf dem Stapel an Gesprächsthemen.

Verwendete Quelle: Podcast "Laura und Pietro - On Off"

Lade weitere Inhalte ...