Pietro Lombardi: So krass hat er Laura Maria Rypa manipuliert

Pietro Lombardi: So krass hat er Laura Maria Rypa manipuliert

Pietro Lombardi, 30, und Laura Maria Rypa, 26, sind mehr als glücklich miteinander. Doch bis es dahin kam, war es ein weiter Weg, den Pietro sogar manipuliert hat, um an sein Ziel zu gelangen.

Pietro Lombardi: So trickste er um Laura Maria Rypa von sich zu überzeugen

Seitdem Pietro Lombardi 2011 DSDS gewonnen hat, scheint ihm halb Deutschland zu Füßen zu liegen. Seine Konzerte in den größten Hallen des Landes sind regelmäßig ausverkauft, seine Fans bombardieren ihn online mit Liebesbekundungen. "Jede Frau aus Deutschland folgt mir auf Instagram", hat er bei seinem Kennenlernen mit seiner Freundin Laura Maria Rypa zu dieser gesagt. Tja, außer eben Laura. Die Blondine war bei ihrem ersten Aufeinandertreffen so gar nicht angetan von dem Verhalten des Sängers, nannte ihn "ein arrogantes Arschloch", wie sie im gemeinsamen Podcast "Laura und Pietro - On Off" verriet.

Doch Lauras anfängliche Abneigung gegen ihn hielt den Musiker nicht davon ab, die Influencerin weiterhin von sich zu begeistern zu wollen. Weil das nicht so recht zu klappen schien, musste er zu anderen Mitteln greifen, bei denen ihm seine Freunde helfen mussten.

Pietro Lombardi hat "natürlich manipuliert", um Laura Maria Rypa von sich zu überzeugen

In der ersten Folge ihres Podcasts sprechen Pietro und Laura über ihr Kennenlernen, von dem die Fans bis heute nicht wussten, wie es zustande gekommen ist. Und das, obwohl das Paar bereits 2020 für einige Wochen zusammen war, ehe sie die Trennung bekannt gaben. 

Doch jetzt, wo Pietro und Laura seit wenigen Wochen wieder offiziell ein Paar sind, wollen sie alles mit ihren Fans teilen. Nicht nur die schönen Seiten wie die Schwangerschaftsankündigung, sondern eben auch die ungeschönte Wahrheit ihres Kennenlernens - oder "holprigen Starts", wie Pietros Ex-Frau Sarah Engels es nennt. 

Als sie für ein Musikvideo auf Mallorca das erste Mal aufeinandertrafen, war es um den einstigen DSDS-Sieger geschehen. Ihm war sofort klar:

Ich habe mir zum Ziel genommen, dass ich sie mir klarmache, und ich war mir sicher, dass ich es schaffen werde.

Beim Küssen war es um Laura geschehen

So leicht wie gedacht war das aber gar nicht, denn Laura ließ sich von Pietro nicht beeindrucken. Also brauchte er Hilfe - und die bekam er von seinen Kumpels und dem Spiel "Wahl, Wahrheit oder Pflicht". Das Spiel, das schon bei schüchternen, verliebten Teenagern funktioniert, scheint auch Pietros Schlüssel zum Glück gewesen zu sein. "Wir haben Wahl, Wahrheit oder Pflicht gespielt, wie so Vierjährige", lacht Pietro.

Er gibt zu, dass er "natürlich manipuliert" hat, um seinen Willen zu bekommen. Dafür hat er die Spielrunden und die Aufgaben, die er und Laura in diesen absolvieren mussten, mit seinen Freunden vorher abgesprochen. Zweimal sollte Pietro Laura im Zuge des Spiels küssen - mit Erfolg. Denn kaum, dass die ersten Küsse gefallen waren, war es um Laura geschehen:

Ich wollte mehr. Es war echt ein guter Kuss, es hat richtig harmoniert.

Pietros Plan ist damit genau so aufgegangen, wie er es wollte. Heutzutage muss er seine Laura nicht mehr manipulieren, sie steht freiwillig und bis über beide Ohren verliebt an seiner Seite.

Verwendete Quelle: Podcast "Laura und Pietro - On Off"

Lade weitere Inhalte ...