André Schürrle neuerdings E-Gamer? Moderatorin erkennt den Nationalspieler nicht

Lustiges Video: Der WM-Held veräppelt ahnungslose Moderatorin

Dieses Interview wird so schnell keiner mehr vergessen - und ganz besonders nicht die Moderatorin selbst. Sofia Kats, die ganz offensichtlich kein Fußball-Fan ist, sollte für ihren Web-Channel „Rocket Beans TV“ einen englischen E-Gamer interviewen. Doch an seiner Stelle saß Nationalspieler André Schürrle, 24, an ihrer Seite. Dumm nur, dass die Moderatorin ihn nicht erkannte und tatsächlich für den Video-Spieler hielt. Die Reaktion des Weltmeisters darauf ist einfach nur herrlich!   

André Schürrle holte mit der Nationalmannschaft letztes Jahr den WM-Titel nach Hause. Das heißt aber trotzdem nicht, dass ihn jeder sofort auf der Straße erkennen würde. Wie sich jetzt zeigte, kann der 24-Jährige sogar unerkannt Interviews geben.  

"Und da dachte ich so, der kann ja Deutsch..."

Als Moderatorin Sofia Kats von ihren Kollegen zum Interview zitiert wurde, ging diese nämlich fest davon aus, dass ihr Gast der E-Sportler Christian Chmiel, 31, wäre. Falsch gedacht! Denn tatsächlich saß André Schürrle neben ihr auf der Couch. Doch als der Moderatorin das nicht aufzufallen schien, spielte der WM-Held einfach mal bei ihrer Frage-Stunde mit. 

Und das Resultat ist einfach nur zum Piepen! Denn schnell kam die ahnungslose Moderatorin ins Straucheln, als ihr eigentlich englischsprachiger Gast (so hieß es auf dem Wikipedia-Ausdruck in ihrer Hand), plötzlich in perfektem Deutsch antwortete. Doch Schürrle reagierte souverän:

Ja, meine Mutter kommt aus Deutschland und mein Vater aus England, und da bekommt man doch einiges mit. 

Nationalmannschaft? "Was habt ihr da zuletzt geholt?"

Gerade noch mal gerettet. Doch so langsam schien auch Katja zu begreifen, dass hier etwas gewaltig schief läuft. "Seid ihr alle doof?", platzte es aus ihr heraus. Als das Gelächter hinter den Kulissen dann immer lauter wurde und auch Schürrle sich nicht mehr zusammenreißen konnte, löste der Fußballspieler die Situation auf.

Doch besser wurde es für die arme Moderatorin nicht. Denn vor lauter Aufregung vergaß sie auch noch, welchen Titel die Nationalmannschaft letztes Jahr gewann. Schürrle klärte sie netterweise auf: "Mit der Nationalmannschaft wurden wir Weltmeister". Ups!

Doch jemandem, der so sympathisch auf einen Streich der eigenen Reaktion reagiert, sei dieser kleine Ausrutscher mal verziehen. Daumen hoch für dieses lustige Interview.

Aber seht und lacht einfach selbst: