Baby Freya: Ihr Lächeln macht Frühchen-Eltern Mut!

Die bewegende Geschichte hinter dem Foto, das jetzt das Internet verzaubert

Beim Thema Frühgeburt geraten viele werdenden Eltern in Panik und fürchten um die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes. Mit einem herzerwärmenden Schnappschuss ihrer Tochter Freya im Netz machen die Frühchen-Eltern Lauren und David anderen Betroffenen nun Hoffnung und Mut.

Ein Lächeln, das die Welt bewegt

Für Lauren und David Vinje ist es ein Schock, als ihre Tochter Freya acht Wochen vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblickt. Gerade mal 1,3 Kilo wiegt das kleine Frühchen und muss anschließend direkt in den Brutkasten.

Für die jungen Eltern werden die ersten Tage nach der Geburt zur harten Geduldsprobe, die von zahlreichen Ängsten und Sorgen um das Wohl ihres kleinen Babys geprägt ist. Aber am fünften Lebenstag von Freya passiert plötzlich etwas, dass die schwierige Zeit mit Kraft und neuem Mut füllt: Lauren macht ein Foto ihrer Tochter.

Darauf lächelt der winzige Säugling seiner Mutter voller Lebensmut entgegen.

Unsere Tochter im Alter von fünf Tagen. Sie war glücklich, am Leben zu sein! Ich habe mir das Foto oft angeschaut, um mir durch die Hoch- und Tiefphasen auf der Intensivstation zu helfen. Das Leben ist so kostbar,

schreibt Lauren Vinje zu dem Foto, das jetzt das Internet bewegt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Auch für viele andere Frühchen-Eltern wird der Schnappschuss nun zu einem Symbol der Hoffnung. Freyas Lächeln sendet eine eindeutige Message: Ich bin stark! Auch wenn der Start ins Leben für viele Babys schwer ist, so ist es immer wichtig nie den Mut zu verlieren. Denn Frühchen haben eine Überlebenschance, und diese wird von Tag zu Tag größer.

Bestes Beispiel ist die kleine Freya, die heute völlig gesund ist und bereits ihren 3. Geburtstag feierte.

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!