Beerdigung von George Floyd: Stars nehmen Abschied

Jamie Foxx bricht in Tränen aus

Hunderte haben dem von einem Polizisten ermordeten George Floyd, †46, bei einem Gedenkgottesdienst am Dienstag die letzte Ehre erwiesen. Unter den Trauergästen waren auch Hollywood-Stars wie Jamie Foxx, 52, und Channing Tatum, 40. 

George Floyd wird in Houston beigesetzt

Am 25. Mai wurde der Afroamerikaner George Floyd von einem weißen Polizisten ermordet. Seitdem gehen Menschen auf der ganzen Welt auf die Straßen und protestieren gegen Polizeigewalt und Rassismus

Nun wurde George Floyd am Dienstag, 9. Juni, in einem goldenen Sarg beerdigt. In seiner Heimatstadt Houston in der "The Fountain of Praise"-Kirche trauerten nicht nur Familie und Freunde, auch einige Prominente nahmen Abschied von ihm. Insgesamt nahmen 500 Gäste an der Trauerfeier teil. 

©dpa picture alliance
 

Mehr zu George Floyd: 

 

Jamie Foxx & Channing Tatum nehmen an George Floyds Tauerfeier teil

Die Hollywood-Stars Jamie Foxx und Channing Tatum haben ebenfalls ihren Respekt gezollt. Die beiden Schauspieler saßen am Dienstag bei Floyds Beerdigung in Houston zusammen und trugen weiße Hemden und Mundschutz. Am Sarg des Verstorbenen soll Jamie Foxx sogar in Tränen ausgebrochen sein. 

Channing Tatum (l.) und Jamie Foxx nahmen Abschied von George Floyd/ ©dpa picture alliance
 

Sänger Ne-Yo trat mit dem Song "It's So Hard to Say Goodbye to Yesterday" von Boyz II Men auf. Vor seinem Auftritt sprach der R&B-Künstler die Trauergäste an und sagte, Floyd habe die Welt verändert. 

 

Embed from Getty Images

Während seines Auftrittes musste der Sänger für einen kurzen Moment innehalten und sich sammeln. Immer wieder kämpfte er mit den Tränen und wurde sichtlich emotional.