Candystorm: Das süßeste Faultier der Welt scheitert an Autobahn-Überquerung

Verkehrspolizei rettete das Tier, das sich an einer Leitplanke festgeklammert hatte

Awww! Zum Glück hat die Verkehrspolizei in Ecuador diesen kleinen Racker entdeckt.  Das kleine Faultier klammerte sich an einer Leitplanke fest ... ..., weil es nicht über die Autobahn kam.  Verkehrspolizisten befreiten das Tier aus seiner misslichen Lage.  Nach einem kurzen Besuch beim Tierarzt konnte das Faultier noch am selben Tag die Natur zurückerobern.  Am Baum ist es ja auch viel schöner als auf der Autobahn. 

Ein Bild für die Götter: Fotos von einem Faultier, das sich an einer Leitplanke festklammert, gehen um die Welt. Sie zeigen den kleinen Racker, der eine Autobahn in der Stadt Quevedo (Ecuador) überqueren wollte. Gut, dass die Geschichte ein positives Ende nimmt ...

Über 56.000 Likes für ein tapferes Faultier

Das Posting der örtlichen Behörden erobert das Internet: Das tapfere Faultier, das an der Überquerung der Autobahn scheitert, rührt weltweit die Facebook-User. Der Beitrag wurde bereits über 56.000 Mal mit "Gefällt mir" markiert und fast 22.000 Mal geteilt (Stand 27. Januar, 12.30 Uhr). 

En Los Ríos colaboramos con un hermoso perezoso, que pretendía cruzar el anillo vial de Quevedo

Posted by Comisión de Tránsito del Ecuador on Freitag, 22. Januar 2016

Das Tier, das schnell merkte, dass es nicht unbeschadet auf die andere Straßenseite kommt, klammerte sich an einer Leitplanke fest und blieb beharrlich sitzen. Zum Glück wurde es dort von Verkehrspolizisten entdeckt, die das drollige Faultier aus seiner misslichen Lage befreiten.

Gesund und zufrieden in freier Wildbahn

Anschließend wurde es zum Tierarzt gebracht, wo ihm optimale Gesundheit bescheinigt wurde. Wie ein weiteres Posting vom selben Tag zeigt, ging es für das Tier anschließend zurück in die freie Wildbahn. Ein Foto dokumentiert, wie sich das gerettete Säugetier zufrieden an einen Ast hängt. Ist sicher auch schöner als an einer Leitplanke!

El oso perezoso más famoso del mundo se encuentra feliz en su hábitat. Gracias a todos por preocuparse. *Las fotos...

Posted by Comisión de Tránsito del Ecuador on Montag, 25. Januar 2016