Ehe-Drama! FDP-Politikerin & Liebhaber von Ehemann getötet?

In einer Tiefgarage in Eislingen wurden drei Leichen in einem BMW entdeckt

Schock-Fund in Eislingen (Baden-Württemberg): In einer Tiefgarage entdeckte eine Zeugin jetzt drei Leichen in einem 1er BMW. Bei den Toten handelt es sich um FDP-Politikerin Cornelia Jehle, 56, ihren 30 Jahre jüngeren Geliebten Yannik P., 26, und ihren Ehemann Markus Jehle, 56. Die Polizei ermittelt nun in Richtung eines kaltblütigen Doppelmordes …

Abschiedsbriefe entdeckt: Markus Jehle handelte offenbar aus Rache

Hat Markus Jehle seine Frau Cornelia getötet, weil sich diese für ihren jüngeren Liebhaber von ihm trennte? Nach dem grausigen Leichenfund sind noch viele Fragen in dem schockierenden Mordfall ungeklärt. Informationen der „Bild“ zufolge starben alle drei Personen durch Schüsse. Die Straftat ereignete sich kurze Zeit, nachdem die 56-Jährige ihren Mann verlassen hatte.

Nun müssen die Ermittlungen der Polizei klären, ob es sich um einen Racheakt handelt. Es besteht der Verdacht, dass Markus Jehle zuerst seine Frau und Opfer Yannik P. hinrichtete und die Schusswaffe anschließend gegen sich selbst wendete.

Die Zeitung berichtet weiter, dass der Ehemann Abschiedsbriefe in seinem PKW und seiner Wohnung hinterlassen haben soll. Deren Inhalt ist bisher allerdings noch nicht publik geworden.

Stalking-Attacken und Drohungen gingen der Tat voraus

Wie die „Südwestpresse“ berichtet, sei der potenzielle Täter bereits mehrfach auffällig geworden, hatte das Paar gestalkt und bedroht. Es soll sogar ein „Kontakt- und Annäherungsverbot“ bestanden haben, gegen das Markus Jehle jedoch immer wieder verstieß.

Polizeisprecher Uwe Krause bestätigt:

Die drei Personen waren uns bekannt aus Ermittlungsverfahren.

Cornelia Jehle war Kreisschatzmeisterin der FDP Göppingen, stellvertretende Vorsitzende des FDP-Ortsvereins mittleres Filstal und Wahlkampfmanagerin von FDP-Bundestagskandidat Hans-Peter Semmler.


©  fdpbwportal.de

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News