Ex-Ermittler sicher: Maddie lebt und zwar an DIESEM Ort!

Maddie soll an einem entlegenen Ort an der Algarve festgehalten werden

Dave Edgar, ein ehemaliger Polizist, der einst für die Eltern der vermissten Maddie privat ermittelte, will wissen, dass das Mädchen lebt. Und zwar, so so seine Theorie, hält er es für mehr als wahrscheinlich, dass Maddie auf einem einsamen Anwesen an der Algarve festgehalten wird.

Ist Maddie überhaupt noch am Leben?

Seit rund zehn Jahren gilt Maddie McCann als vermisst. Vor zehn Jahren verschwand das englische Mädchen scheinbar spurlos von einer portugiesischen Ferienanlage in Praia da Luz.
Gerry und Kate McCann, die Eltern des Mädchens, ließen bisher nichts unversucht, um auf den Fall aufmerksam zu machen. Sie appellierten an die Öffentlichkeit, weiter aufmerksam zu sein und mit jedem noch so kleinen Hinweis an die Polizei zu gehen. Bislang leider ohne Erfolg. Kürzlich gerieten sogar die Eltern selbst unter Verdacht, etwas mit Madeleines Verschwinden zutun zu haben.

Kehrtwende: Weiß Dave Edgar, wo Maddie wirklich ist?

Jetzt bekommt der Fall Maddie eine neue, dramatische Richtung: Dave Edgar, ein ehemaliger Polizist, ermittelte bereits privat für die Familie McCann, will nun wissen, wo das Mädchen steckt. Zunächst einmal die gute Nachricht: Edgar geht davon aus, dass Maddie noch am Leben ist. Er ist sich ziemlich sicher, dass sie noch am Leben ist. Seine Theorie: „Es könnte sehr gut sein, dass Maddie an einem abgelegenen Ort an der portugiesischen Algarve versteckt wird - ohne zu wissen, wer sie wirklich ist“. Es gäbe unzählige Grundstücke, auf denen Madeleine festgehalten werden könnte, spekulierte Edgar im Interview mit dem britischen „Sunday Express“.

Scotland Yard ist informiert

Mit der britischen Kriminalpolizei ist der ehemalige Polizist bereits in Kontakt. Was Scotland Yard jetzt unternehmen wird, ist noch nicht bekannt. Aber für Kate und Gerry McCann dürften die Aussagen Dave Edgars genau das bestätigen, was sie im Herzen fühlen: Ihre Maddie lebt!

Themen