Französische Fitness-Bloggerin stirbt bei Explosion von Sahnespender

Rebecca Burger erlitt mit 33 (!) Jahren einen Herzstillstand

Was für eine furchtbare - und zugleich skurrile - Tragödie! Die französische Bloggerin Rebecca Burger starb mit gerade einmal 33 Jahren an einem Herzstillstand - weil ein Sahnespender explodierte. 

Sahnespender kostet Rebecca Burger das Leben

Wie kann so etwas bloß passieren? Diese Frage stellt sich bei der Geschichte von Rebecca Burger wahrscheinlich jeder. Denn die Französin, die als erfolgreiche Fitness-Bloggerin auf Instagram unterwegs war, musste am 18. Juni diesen Jahres mit gerade einmal 33 Jahren ihr Leben lassen. Und der Grund für ihren viel zu frühen Tod ist wirklich unfassbar: ein Sahnespender explodierte in der Hand des Instagram-Stars. Wie unter anderem "Daily Mail" berichtet, schlug die Kapsel der mit Druckluft betriebenen Sprühdose mit so einer Wucht auf den Brustkorb der 33-Jährigen, dass diese eine Herzattacke auslöste. Für Rebecca kam jede Hilfe zu spät.

Nicht der erste Sahnespender-Unfall

Auf Instagram informierte die Familie des Social-Media-Stars ebenfalls die Fans der 33-Jährigen von dem furchtbaren Vorfall und bezeichnete diesen als "häuslichen Unfall". Gleichzeitig posteten sie ein Foto des Sahnespenders, der Rebecca auf diese tragische Art und Weise das Leben kostete.

 

 

 

 

Doch das noch viel Schlimmere an der ganzen Sache ist, dass es angeblich schon früher ähnliche Vorfälle mit einem solchen Sahnespender gab. Wie "BBC" berichtet, soll eine französische Verbrauchergruppe bereits vor Jahren davor gewarnt haben, dass die Kapsel nicht immer dem Druck des Spenders standhält. Es soll bereits mehrere Unfälle, die gebrochene Zähne, einen Tinnitus und sogar den Verlust eines Auges nach sich zogen, gegeben haben. Seit 2015 sollen die Sahnespender eigentlich wieder sicher sein. Dass das nicht zu stimmen scheint, zeigt jetzt der furchtbare Tod von Rebecca Burger. 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei