Friseur-Termin fällig: Rekord-Schaf Chris trug 40 Kilo Wolle

Nach Jahren in der Wildnis war das Tier stark gefährdet

Chris, das Schaf konnte kaum noch aus der Wolle gucken. Was für ein Schaf! Chris hält nun den Wolle-Welt-Rekord. Kaum wiederzuerkennen: Dieser hübsche Kerl trug eben noch 40 Kilogramm Wolle.

Da sieht man ja vor lauter Wolle kein Schaf mehr! Auch für Tammy Ven Dange, die Leiterin der Tierschutzorganisation RSPCA, war dieser Anblick eine Premiere. Das wilde Merino-Schaf, - nun als Rekord-Schaf unter dem Namen Chris bekannt - das vermutlich vor mehreren Jahren seinem Besitzer entlaufen war, sah nicht nur seltsam „zugewachsen“ aus, sondern war durch seine Wolle sichtbar eingeschränkt und gefährdet.

RSPCA-Leiterin Tammy Ven Dange schätzte die Masse an Wolle, die Schaf Chris mit sich herumschleppte auf das Vier- bis Fünffache von dem, was durchschnittliche Merino-Schafe normalerweise tragen. Schaf Chris muss über Jahre in der Wildnis gelebt haben, nachdem es wohl seinem Besitzer ausgebüxt war.

Masse an Wolle war lebensgefährlich!

Doch der flauschige Look von dem Schaf sah nicht nur etwas befremdlich und einschränkend aus, sondern war auch gefährlich für Chris. Die Tierschützer befürchteten, dass diese Masse von Wolle am Leib schwere gesundheitliche, wenn nicht sogar tödliche Folgen für das Schaf haben würden. Der Friseur- äh Schur-Termin war also dringend fällig.

Mission für den Scher-Meister

Das wild lebende Schaf Chris musste eingefangen werden und wurde anschließend dem besten Schaf-Scherer vorgeführt. Der Landesmeister Australiens im Scheren, Ian Elkins, bekam den Auftrag, Chris von seiner Wolle zu befreien und nannte es eine Herausforderung. Denn das war es sogar für den Scher-Meister, immerhin kann man sich auch fragen, wo bei der Masse angefangen werden soll. Oder auch wo Schaf beginnt und Wolle aufhört.

Schaf-Schur-Challenge!

Doch die Herausforderung ist geglückt: Nachdem das Schaf Chris für die Schur betäubt wurde, machte Ian Elkins seinem Titel alle Ehre. Ohne Narkose hätte Chris an einem Schock sterben können, was bei einer Rettungsmission natürlich unerwünscht ist. Schnipp-Schnapp fiel die Wolle in Kilos zu Boden. Unglaublich, aber wahr: 40,45 Kilogramm fielen von Chris, dem Schaf ab. Damit hat Chris den Wolle-Welt-Rekord geknackt, den bisher das Schaf Shrek aus Neuseeland mit 27 Kilogramm gehalten hatte.

Rekord-Schaf Chris scheint mit seiner neuen „Frise“ glücklich zu sein. Er sei nach der Schur viel anhänglicher geworden, und war vermutlich einfach nur im wahrsten Sinne des Wortes erleichtert – und zwar um zwei Drittel seines Gewichts. Chris steht nun zur Adoption frei, um bei einem fürsorglichen Schäfer regelmäßig geschoren zu werden.

Seine Wolle allerdings wird nicht weiterverarbeitet, sondern in einem Museum ausgestellt.