Für ihre kranke Schwester bringt diese Frau Zwillinge zur Welt

Die Leihmutter tut alles für ihre Familie

Sie sind nicht nur Schwestern, sie sind auch gute Freundinnen. Maggie, 33, kämpfte jedoch gegen den Krebs, kann keine Kinder bekommen. Also erfüllte Morgan, 34, ihr den größten Wunsch: Kinder. Als Leihmutter ihrer Schwester brachte sie Zwillinge auf die Welt.

Es ist drei Jahre her, dass Maggie eine Veränderung in ihrer Brust bemerkt, ihre Schwester Morgan ahnte gleich, dass das nichts Gutes heißen kann: "Mein Bauchgefühl sagte mir, dass da irgendetwas nicht stimmt." Zwei Wochen später wird schließlich ein Ultraschall von Maggies Brust gemacht und es wird schnell klar, dass sie Brustkrebs hat, berichtet die "Bild". Bevor sie jedoch die Chemotherapie beginnt lässt sie Eizellen einfrieren

Morgan erfüllt ihrer Schwester als Leihmutter den größten Wunsch

Selbst Kinder bekommen wird Maggie jedoch niemals, denn:

Der Arzt erklärte mir, wenn ich jemals Kinder bekommen möchte, könnte der Krebs hormonbedingt wieder wachsen.

Die einzige Option für die junge Frau ist also eine Leihmutterschaft. In dieser schweren Zeit ist Morgan immer für Maggie da und beschließt ihr einen großen Wunsch zu erfüllen: "Ich sagte nur, dass ich Leihmutter werde und sie sich keine Sorgen machen muss." 

Heute sind alle gesund

Im Sommer nachdem Maggie ihre Chemotherapie erfolgreich beendet hatte ließ Morgan sich die Eizellen ihrer Schwester einpflanzen – mit Erfolg! Sie ist schwanger und bringt Zwillinge auf die Welt, bei der Geburt sind natürlich Maggie und ihr Ehemann anwesend. Die ungewöhnliche Geschichte hat die Geschwister noch enger zusammengeschweist, auch Maggie ist heute wieder gesund.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei