"Goodbye Deutschland"-Mathis: "Es steht nicht gut um ihn"

Drama um Familie Kuschmiersch

Sorge um Sabine Kuschmierschs Sohn Mathis! Der 15-Jährige erlitt eine Hirnblutung und soll aktuell um sein Leben kämpfen ...

Die Auswanderung sollte Mathis helfen

Im Jahr 2015 wanderten Sabine und ihr Ehemann Jörg Kuschmiersch nach Spanien aus, um Sabines kranken Sohn Mathis ein besseres Leben zu ermöglichen. Der 15-Jährige leidet an "primäre ciliäre Dyskinesie", einer Lungenkrankheit, die unheilbar ist und seine Atemwege zerstört. Seitdem 2011 ein Teil von Mathis' Lunge entfernt wurde, soll er täglich Medikamente nehmen.

Mit der Auswanderung nach Spanien sollte sich für den Jungen alles ändern. Sabines Sohn wurde auf eine normale Schule geschickt - in Deutschland musste er die Sonderschule besuchen.

Mathis blüht hier auf,

erzählte die Auswanderin im Februar 2016 den "Costa Blanca Nachrichten". 

Doch nun muss der 15-Jährige um sein Leben bangen ...

 

 

 

"Es steht nicht gut um ihn"

Auf dem offiziellen "Facebook"-Account von "Goodbye Deutschland" heißt es jetzt:

Aus Denia in Spanien erreichen uns heute erschütternde Nachrichten. Sabines Sohn Mathis geht es aktuell sehr schlecht. Vor drei Wochen erlitt Mathis eine schwere Hirnblutung und lag einige Tage im künstlichen Koma. Der 15-Jährige ist ein echter Kämpfer! Und dennoch steht es nicht gut um ihn. Besonders in dieser schweren Zeit braucht er die Unterstützung seiner Familie. Um Mama Sabine zu entlasten, organisieren Freunde am 7. Mai ein Essen für den guten Zweck in Denia, um Spenden für die Familie zu sammeln. 

 

 

Auf "Instagram" meldete sich Mama Sabine zu Wort und postete zahlreiche Bilder mit ihrem Sohn. Ihre Beiträge versah sie mit Hashtags wie "Kämpferherz" und "Gesund werden". Die Hoffnung, dass sich der Teenager von den schlimmen Ereignissen erholt, bleibt!

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

😍#krank #gesundwerden #kämpferherz #meinkind #luchador

Ein Beitrag geteilt von Sabine Kuschmiersch (@sabine_kuschmiersch) am

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Michael Wendler: "Ich vergesse oft meine Tochter"

Daniela Büchner: Drama um ihre Kinder