Hannover 96 trauert um Frantisek Rajtoral: 31-Jähriger beging offenbar Selbstmord

Der tschechische Nationalspieler wurde am Wochenende tot in seinem Haus gefunden

"Wir trauern um unseren ehemaligen Spieler Frantisek Rajtoral", schreiben Verantwortliche von Hannover 96 bei Twitter. Der erst 31-jährige Profi-Fußballer wurde am Wochenende tot in seinem Haus aufgefunden. 2014 hatte er für den heutigen Bundesliga-Zweitligisten Hannover 96 gespielt.

Club-Präsident: Allem Anschein nach beging Frantisek Rajtoral Selbstmord

Frantisek Rajtoral spielte aktuell für den türkischen Erstligisten Gaziantepspor Rajtoral. Club-Präsident Ibrahim Kizil teilte am Sonntag mit, der Profi habe allem Anschein nach Selbstmord begangen. Die Polizei habe die Leiche entdeckt, nachdem Rajtoral nicht zum Training erschienen war, sagte Kizil: "Die Tür war geschlossen, aber die Lichter im Haus waren an." 

 

 

 

UEFA: "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie"

2012 und 2014 bestritt Rajtoral 14 Länderspiele für Tschechien und nahm auch an der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine teil. 

Hannover-96-Anhänger trauern: "Traurig, dass uns so ein junger Mensch verlassen muss"

Die UEFA drückte am Sonntagabend ihre Anteilnahme aus: "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie", hieß es in der Mitteilung. Auch auf der Facebook-Seite von Hannover 96 nehmen die User Anteil an dem frühen Tod des einstigen Bundesliga-Profis.

Ruhe in Frieden... Traurig, dass uns so ein junger Mensch verlassen muss.

Bleibt mir in Erinnerung als ein Spieler, den ich sehr gerne länger bei uns gesehen hätte und der sehr ungerechtfertigt schlecht gemacht wurde!

Da rückt der Sport absolut in den Hintergrund, und es zeigt, wie überflüssig Hass und Gewalt sind. Möge er in Frieden ruhen und viel Kraft der Familie.

Mein aufrichtiges Beileid an die Familie. Es ist traurig und erschreckend, dass man so reagiert und keinen anderen Ausweg für sich sieht und sich das Leben nimmt.