Katie Wright: Schmutziger Kosmetikpinsel brachte sie fast um!

Die junge Frau aus Texas ist gerade noch dem Tod entkommen

Katie Wright aus dem US-Bundesstaat Texas liebt es wie die meisten jungen Frauen, sich zu Schminken und hübsch zu machen. Doch das wurde ihr jetzt zum Verhängnis …

Katie Wright entkam noch rechtzeitig dem Tod

Säubert ihr auch regelmäßig eure Kosmetikpinsel? Das solltet ihr in Zukunft tun, denn sonst könnte das schlimm enden! Die junge Frau aus Texas kann da nur den Kopf nicken, denn ein schmutziger Augenbraunstift kostete ihr fast das Leben.

Auf ihrem Twitter-Kanal erzählt Katie, wie sie in ihrem Gesicht einen Pickel oberhalb des rechten Auges entdeckte. Natürlich versuchte sie ihn auszudrücken, doch dann geschah dies...

Pickel sorgt für angeschwollenes Gesicht

Eine Stunde nachdem sie den Pickel ausdrückte, schwoll ihr komplettes Gesicht an. WAS? Die Make-up-Liebhaberin fuhr natürlich sofort ins Krankenhaus.

Die Schockdiagnose: Eine Entzündung des Unterhautgewebes. Ausgelöst wurde dies durch die Bakterien Staphylokokken. Diese Bakterien bringen Folgen wie Hirnschäden, Erblindung oder sogar den Tod mit sich. Krass! Aber wie kamen diese Bakterien überhaupt zustande?

Die Bürste eines Augenbrauenstiftes war der Übeltäter, der durch die Berührung mit dem Auge Bakterien in ihr Gewebe weiterleitete. Durch ein Antibiotikum konnte zum Glück das Schlimmste verhindert werden. Auf ihrem „GoFundMe“-Account äußerte sich die Bloggerin so:

Ich habe diese schlimme Erfahrung mit der Community der Make-up-Artisten, Blogger und Fans geteilt, in der Hoffnung, dass ich es so vermeiden kann, dass sie das Gleiche durchleben müssen. Wascht eure Pinsel und Tools. Ich scherze nicht, wenn ich sage, dass es kritisch war.

So reinigt ihr eure Kosmetikpinsel- und Tools richtig

Laut Experten solltet ihr eure Foundation-Pinsel nach jedem Gebrauch reinigen. Die restlichen Pinsel brauchen nur einmal wöchentlich gewaschen zu werden. Echthaarpinsel benötigen nur Wasser und ein wenig Babyshampoo. Bei Kunstfaserpinsel sollte man auf spezielles Reinigungsmittel zurückgreifen. Außerdem sind Waschhandschuhe mit feinen Noppen auch sehr hilfreich.

Tipp fürs Reisen: Wenn ihr mal verreist oder in Eile seid, gibt es auch Reinigungssprays, die nur für ein paar Minuten auf dem Pinsel einwirken müssen. Wie praktisch!

Wenn's ums Trocknen der Pinsel geht, dann solltet ihr diese auf einem sauberen Handtuch abtupfen und dann immer leicht schräg mit den Borsten nach unten hinlegen, damit kein Wasser in den Griff fließen kann.

Also ab ins Bad und Pinsel sauber machen, damit euch das Schicksal von Katie erspart bleibt.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!