Maddie McCann: Neuer Hoffnungsschimmer für ihre Eltern

Dieser Vermisstenfall macht jetzt neuen Mut

Vor über 12 Jahren verschwand Madeleine McCann, damals 3, plötzlich aus einer Ferienanlage in Praia da Luz. Seitdem sind die Behörden auf der Suche nach ihr. Welches Ereignis Maddies Eltern Gerry und Kate McCann nun hoffnungsvoll stimmt, lest ihr hier.

Maddie McCann: Seit 12 Jahren vermisst

Am 3. Mai 2007 wurde die kleine Maddie McCann das letzte Mal gesehen, seitdem fehlt von ihr jede Spur. Damals machte sie mit ihrer Familie Urlaub in Portugal. Ihre Eltern wissen nicht, ob sie ihre Tochter jemals wiedersehen werden, klammern sich an der Hoffnung fest, dass Maddie, die heute 15 Jahre alt wäre, noch am Leben ist.

 

 

Sie geben nicht auf

Nicht nur Maddies Eltern geben die Suche nach ihrer Tochter nicht auf. Neben der englischen Polizei, die immer noch Hinweise annimmt und die Ermittlungen weiter finanziert, besteht die Anteilnahme und der Wille Maddie endlich zu finden, weltweit.

 

Embed from Getty Images

 

Dieser Fall sorgt jetzt für neue Hoffnung

Ein Vermisstenfall aus den USA lässt Maddies Eltern wieder hoffnungsvoller in die Zukunft blicken. Jayme Closs, 13, tauchte drei Monate nach ihrer Entführung, wieder auf. Die 13-Jährige konnte sich aus den Fängen ihres Entführers, der sie in einer Waldhütte festgehalten hatte, befreien. Im Oktober hatte er erst Jaymes Eltern umgebracht und dann das Mädchen aus dem Familienhaus entführt.

Maddie McCanns Eltern, Gerry und Kate, bestätigt dieser Fall in ihrer Hoffnung. Auf ihrer Website posteten sie:

Was für gute Nachrichten. Jayme ist eines der Beispiele dafür, dass wir nie die Hoffnung verlieren und die Suche nie aufgeben.

 

Embed from Getty Images

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Vermisste Maddie McCann: Abscheulicher Verdacht

Maddie McCann: Lebt sie?

Maddie McCann: Familie rührt mit Geburtstagswünschen - "Wir warten auf dich"

Glaubst du, dass Maddie gefunden wird?

%
0
%
0
Themen