Mädchen (2) von Baseball getroffen: Bleibende Hirnschäden!

Sportler Albert Almora bricht auf dem Spielfeld weinend zusammen

Riesen-Schock in Houston! Am 29. Mai 2019 traf Baseball-Profi Albert Almora, 25, ein Mädchen, 2, versehentlich mit dem Ball am Kopf. Minutenlang herrschte Totenstille im Stadion. Die Kleine überlebte, doch erst jetzt ist klar, wie schwer ihre Verletzungen wirklich sind …

Horror in Houston: Albert Almora feuert Ball in die Menge

"Der Ball hat ein junges Kind getroffen", als der Kommentator des Baseball-Spiels diese Worte am 29. Mai 2019 in Houston aussprach, schockte er damit die Zuschauer. Verantwortlich für den verpatzten Schlag war Baseball-Profi Albert Almora. Nach wenigen Sekunden realisierte er, was passiert war. Er brach auf dem Feld zusammen – und weinte bitterlich, als er vom Platz ging. Der Ball traf das Mädchen, dessen Namen nicht bekannt ist, mit 100 Stundenkilometern.

 

Mädchen (2) erleidet einen Hirnschaden

Erst jetzt wurde bekannt, dass die Kleine einen dauerhaften Hirnschaden davon getragen hat:

Sie wird mit epileptischen Anfällen zu kämpfen haben, wird medikamentös behandelt, und das könnte ihr ganzes Leben lang so bleiben,

erklärte ein Anwalt der Familie gegenüber dem "Houston Chronicle". Der Zustand des Mädchens könnte sich im Laufe der Jahre aber auch verbessern. Ihre Zukunft bleibt also ungewiss. Das Kind erlitt bei dem Aufprall unter anderem einen Schädelbruch und eine Gehirnquetschung. Die Ärzte vergleichen die Symptome mit denen eines Schlaganfall-Patienten. Das Mädchen befindet sich noch immer in Behandlung.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Rodrigo Alves: Damit hat niemand gerechnet!

"Die Pille hätte mich fast getötet": Dieser Skandal bewegt Deutschland