Olympia-Star Maximilian Reinelt: Er stirbt mit nur 30 Jahren

"Es fällt uns unheimlich schwer, die angemessenen Worte zu finden"

Was ist Maximilan Reinelt nur zugestoßen? Der Ruder-Olympiasieger von 2012 ist im Urlaub völlig überraschend verstorben – mit nur 30 Jahren. Der Sportler war zum Skifahren in die Schweiz gefahren. Seine Familie und Freunde stehen unter Schock …

Große Trauer um Maximilan Reinelt

Er hatte große Träume, wollte als Trainer junge Ruder-Talente fördern, doch dazu wird es nicht mehr kommen. Maximilan Reinelt ist mit nur 30 Jahren verstorben. 2012 wurde er mit dem Ruder-Achter in London Olympiasieger, seine Kollegen, die mit den Jahren zu engen Freunden geworden sind, stehen völlig unter Schock:

Seit wir heute morgen von seinem viel zu frühen Tod erfahren mussten, beherrschen uns Unglaube und Fassungslosigkeit. In unseren Gedanken ist Maximilian mehr als der Sportler und Olympiasieger, mehr als nur Teil des Team Deutschlandachter. Er war in erster Linie ein Freund, jemand auf den wir uns nicht nur im Training und Wettkampf, sondern im gesamten Leben verlassen konnten,

so sein Team "Deutschland-Achter" bei Twitter. Doch warum wurde Maximilian viel zu früh aus dem Leben gerissen?

 

War es ein Ski-Unfall?

Die Todesursache ist noch völlig unklar. Der Deutsche Ruderverband teilte mit, dass Maximilian Reinelt am Sonntag, den 10. Februar, im schweizerischen St. Moritz verstorben ist. Jetzt wird spekuliert, ob der Sportler möglicherweise bei einem Ski-Unfall ums Leben gekommen ist.

Im Moment fällt es uns unheimlich schwer, die angemessenen Worte zu finden, um Maximilians Leben zu würdigen, denn dass er nicht mehr Teil unserer Gemeinschaft sein kann, übersteigt unsere Vorstellungskraft. Unsere Gedanken und Anteilnahme sind bei seiner Verlobten, seinen Eltern und Geschwistern,

schreiben seine Freunde weiter. Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Skispringer Matti Nykänen ist tot: "Ich hätte Hilfe gebraucht"

Emiliano Sala: Seine Leiche wurde gefunden

Vorher ging sie noch zu McDonald's: Babysitterin gibt Baby tot zurück

Themen