Shitstorm gegen "Empire"-Star Gabourey Sidibe: "Ihr Anblick ist widerlich"

Nach erniedrigenden Sex-Szenen-Kommentaren kontert sie jetzt!

Schauspielerin Gabourey Sidibe wurde böse beleidigt, weil sie in einer Sex-Szene zu sehen war. Gabourey lässt sich nicht unterkriegen und antwortet mutig auf die gemeinen Kommentare. Ein Mitarbeiter der

"Empire"-Star Gabourey Sidibe, 32, ist eine gefeierte Schauspielerin. Mit ihrer Rolle in dem Film "Precious" konnte sich die 32-Jährige im Filmgeschäft bereits einen Namen machen und wurde sogar für einen Oscar nominiert. Mit der Erfolgs-Serie "Empire" feiert Gabourey alias "Becky Williams" weitere große Erfolge. Jetzt wurde die kurvige Schauspielerin im Netz böse beschimpft, weil sie in einer Sex-Szene zu sehen war.

Erniedrigende Kommentare

Gabourey Sidibe entspricht mit ihren Maßen wohl nicht gerade dem gängigen Schönheits-Ideal in Hollywood. Ihr Übergewicht stand der kurvigen Schönheit bei ihrer Karriere aber trotzdem nie im Weg. Mit ihrer "Empire"-Rolle ist die 32-Jährige super erfolgreich. Jetzt brach ein gemeiner Shitstorm über Schauspielerin herein, weil sie und ihr Serien-Kollege Mo McRae alias "MC J Poppa" in einer Sex-Szene zu sehen waren:

 

 

Y'all better not come for our girl #GabbySidibe like that!! 😩😩😩 Who watched #Empire tonight!?

Ein von The Shade Room (@theshaderoominc) gepostetes Foto am

 

So eine dicke Frau würde niemals Aufmerksamkeit von einem so hübschen Mann bekommen!

Ihhh! Diese Szene geht eindeutig zu weit! Ihr Anblick ist einfach nur widerlich!

und

Ich lache mich tot! Wie war sie überhaupt in der Lage zu atmen?,

lauten nur einige der fiesen Kommentare, mit denen man Netz derzeit konfrontiert wird.

Harte Worte

In der Vergangenheit musste die kurvige Schauspielerin immer wieder harte Rückschläge und Diskriminierungen aufgrund ihrer fülligen Figur hinnehmen. Vor einigen Jahren ließ sich sogar ein Mitarbeiter der Mode-Bibel "Vogue" gegenüber "Popeater" über Gabourey aus:

Sie ist ein Witz in der Modebranche! Was sie auf dem roten Teppich der Academy Awards getragen hat, war kein Kleid, sondern ein Zelt!,

verspottete der "Vogue"-Mitarbeiter die junge Schauspielerin.

"Ich fühlte mich schön"

Trotz der harten Worte und der ganzen Kritik, lässt sich Gabourey nicht unterkriegen. Gegenüber "Entertainment Weekly" meldete sich die Schauspielerin jetzt selbst zu den gemeinen Hater-Kommentaren zu Wort:

Ich, eine füllige dunkelhaarige Frau, hatte eine Liebes-Szene in der Hauptsendezeit im Fernsehen. Während meiner Dreharbeiten hatte ich eine Menge Spaß, obwohl ich anfangs nervös war. Aber ich fühlte mich sexy und schön und hatte das Gefühl, einen guten Job zu machen. Immer wieder höre ich, dass diese Szene bei vielen Menschen Hassgefühle auslöst. Ich bin mir nicht sicher, wie irgendjemand Liebe hassen kann, aber ok,

konterte die Schauspielerin mutig.

Klare Message

Gabourey bietet ihren Hatern mutig die Stirn und auch wir finden, dass die Schauspielerin und die Drehbuchautoren mit dieser Szene ein tolles und wichtiges Statement für mehr Toleranz und Akzeptanz gesetzt haben. Auch kurvige Frauen können begehrenswert und sexy sein und solch eine Liebes-Szene sollte eigentlich kein Anlass für Diskussionen sein! Wir sagen: Daumen hoch!