#SymmetryBreakfast, die ästhetischste Liebeserklärung der Welt

Wenn Liebe durch den Magen geht…

#SymmetryBreakfast #SymmetryBreakfast #SymmetryBreakfast #SymmetryBreakfast #SymmetryBreakfast

Dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, ist uns bewusst. Trotzdem fällt es uns zugegebenermaßen schwer, morgens anständig zu essen. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass uns niemand das Frühstück so herrlich arrangiert wie es Michael Zee für seinen Freund tut. Mit ihren symmetrisch gedeckten Breakfast-Variationen werden die beiden Briten gerade zum absoluten Instgaram-Hit!

Schnell noch ein Foto schießen, bevor gegessen wird - dieses Szenario kennen sicherlich alle, die bei Instagram aktiv sind oder Freunde haben, die der sozialen Bilderplattform verfallen sind. Mag nervig sein, wenn die Mahlzeiten auf den Tellern allerdings so liebevoll angerichtet und drapiert sind, wie es im Fall von Michael Zee und seinem Freund Mark van Beek der Fall ist, ist es absolut nachvollziehbar. Die beiden zeigen tagtäglich ihre wahnsinnig schönen Frühstückskreationen - und haben mittlerweile eine Followerschaft von 500.000!

 

Frühstück als Instagram-Hit

Angefangen hat bei den beiden Briten alles 2014, als ihnen plötzlich auffiel, wie symmetrisch ihr Frühstück angerichtet ist - die Idee für „SymmetryBreakfast“ war geboren. Seitdem posten sie regelmäßig Bilder die ihren Frühstückstisch aus der Vogelperspektive zeigen. Natürlich verzichten sie darauf auch nicht, wenn sie auf Reisen sind…

 

 

#SymmetryBreakfast all around the world

Ob hausgemachte Waffeln in Hong Kong, Skoleboller in Norwegen oder pochierte Eier daheim in England - die beiden Briten zelebrieren ihre symmetrisch angerichteten Mahlzeiten rund um den Globus. Dem ganzen liegt dabei allerdings keine Zwangsneurose oder ähnliches zugrunde, vielmehr ist es eine zuckersüße Geste von Michael an seinen Liebsten Mark.

 

 

Food-Posts als Liebeserklärung

Die Menschen wundern sich, ob ich verrückt oder obzessiv bin, aber es ist tatsächlich eine Liebeserklärung. Ich habe mich sowohl dem Frühstück als auch [meinem Freund] Mark verschrieben,

erklärt der Brite gegenüber dem „Guardian“. Und die Menschen scheinen seine Posts mindestens genauso sehr zu mögen!