Tod von Henriette Hömke: Jetzt äußert sich ihr Ex-Freund Ralf Fährmann

Der Schalke-Torwart spricht zum ersten Mal über den tragischen Tod des Models

Diese Nachricht war ein Schock: Erst am Dienstag, 6. Juni, wurde bekannt gegeben, dass die ehemalige „Miss Sachsen“ Henriette Hömke an den Folgen ihrer Magersucht verstorben ist. Bereits im April soll die junge Frau während ihres Urlaubs in Ägypten den Kampf gegen die tückische Krankheit mit gerade mal 29 Jahren verloren haben. Nun äußerst sich ihr Ex-Freund und Schalke-Torwart Ralf Fährmann, 28, erstmals via Twitter zu Wort...

Ralf Fährmann trauert um seine Ex-Freundin

Der Fußballer Ralf Fährmann veröffentlichte jetzt über den Twitter-Account seines Vereins eine Mitteilung zum Tod seiner Ex-Freundin. "Der tragische Tod meiner Ex-Partnerin Henriette schockiert mich. Ich bin sehr getroffen und möchte den Angehörigen mein tiefes Mitgefühl ausdrücken", heißt es in dem offiziellen Statement des Schalke-Torwarts. Fährmann und die damals 18-jährige Henriette Hömke lernten sich 2006 kennen und lieben. Über acht Jahre waren die beiden ein Paar.

Henriette Hömke stirbt in Ägypten-Urlaub

Die Chemnitzerin war im April während eines Urlaubs in ihrem Lieblingsurlaubsdomizil Ägypten gestorben. Trotz ihrer fortgeschrittenen Essstörung soll sie dort weiterhin exzessiv trainiert haben. Freunde hatten ihr laut "Bild" von der Reise abgeraten. Bei einer Sporteinheit brach sie am 9. April zusammen, Ärzte konnten ihr Leben nicht mehr retten.

Wir hatten ihr abgeraten, dorthin zu fahren, weil sie bereits schwer krank war.

Zur Trauerfeier sollen nicht nur ihre gesamte Familie, sondern auch ehemalige Klassenkameraden und Nachbarn erschienen sein.

Wir wünschen den Angehörigen von Henriette Hömke viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!