Top-Journalistin Sylke Tempel: Auf dem Heimweg von Baum erschlagen!

Sturm Xavier reißt sie aus dem Leben

Sturm Xavier wütete gestern über Deutschland und forderte mehrere Todes-Opfer. Unter ihnen ist auch die bekannte Politik-Expertin und Journalistin Dr. Sylke Tempel (54). Sie war auf dem Rückweg von einer Veranstaltung als sie von einem Baum erschlagen wurde.

Ausnahmezustand, entwurzelte Bäume und Verkehrs-Chaos! Sturm Xavier hielt viele Teile des Landes gestern in Atem und richtete große Schäden an. Traurigerweise starben auch einige Menschen durch das Sturmtief.

Bekannte Journalistin ist unter den Todes-Opfern

Wie jetzt bekannt wurde, handelt es sich bei einem Todes-Opfer um die bekannte Politik-Expertin und Journalistin Dr. Sylke Tempel. Sie war Chefredakteurin der Politik-Zeitschrift Internationale Politik.

Mitten aus dem Leben gerissen - der Heimweg endete im Tod

Wie auch viele andere Berliner Autofahrer war Tempel gegen 17:30 Uhr im Berufsverkehr unterwegs. Sie war auf dem Rückweg von einer Veranstaltung des Auswärtigen Amtes in der Berliner Villa Borsig, an der auch Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, 58, teilnahm. Die 54-jährige war in einem blauen Audi und mit zwei weiteren Beifahrerinnen unterwegs.

Sie wollten nur den Weg frei räumen

Als ein umgestürzter Baum die Fahrbahn blockierte stieg die Journalistin mit einer ihrer Beifahrerinnen aus, um die Straße für die Weiterfahrt frei zu räumen. In dem Moment stürzte ein Baum auf die beiden – Sylke Tempel war sofort tot! Die Beifahrerin, die mit ausstieg wurde schwer am Kopf verletzt, die andere Frau, die im Wagen blieb, erlitt leichte Kopfverletzungen.

Bestürzung nach Tempels Tod

Es äußerten sich bereits einige Politiker und Moderatoren zu dem dramatischen Tod von Sylke Tempel. So schrieb Außenminister Sigmar Gabriel auf Twitter:

 

 

Auch Grünen Chef Cem Özdemir reagierte entsetzt auf das Unglück

 

 

 

 

Unser Beileid gilt der Familie und Freunden von Sylke Tempel.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei