Tragödie in Bayern! Kinder sehen ihren Vater sterben

Der 48-Jährige war mit seinen Zwillingen baden

Eigentlich sollte es nur ein entspannter Familienausflug werden. Doch am Staffelsee in Bayern wurde daraus eine unfassbare Tragödie, die neunjährigen Zwillinge mussten an diesem Tag ihren Vater sterben sehen!

Eigentlich sollte es ein harmonischer Familienausflug im Sommer werden. Den schönen Wochendtag wollten die Eltern mit ihren Zwillingen am Staffelsee verbringen und ihnen so eine Freude machen, doch der vermeintlich schöne Nachmittag wurde für die Familie zu einem echten Horrortag. Im Gemeindebad Uffingen starb der 48-jährige Familienvater, nachdem er im Wasser ohnmächtig wurde.

Sie wollten zu einer Insel schwimmen

Die Polizei teilte mittlerweile mit, dass sich das Unglück ereignete, als der Vater und seine Frau beschlossen zu einer Insel zu schwimmen, die nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt ist und im See liegt. Die beiden Jungen selbst schwammen nicht, sie befanden sich auf einem Stehpaddelbrett, von diesem aus mussten sie das Drama um ihren Vater beobachten!

Er wird eine Stunde reanimiert

Nachdem die Familie es ohne Probleme zur Insel geschafft wird, verläuft der Rückweg verhängnisvoll, denn der Vater wird im Wasser plötzlich ohnmächtig! Die Ehefrau schaffte es ihn an der Wasseroberfläche zu halten, ein Rettungsschwimmer alarmierte die Wasserwacht, doch nach einer Stunde der Reanimation stirbt der Familienvater schließlich, er hatte zu viel Wasser geschluckt. Die Familie ist in psychologischer Betreuung, wir wünschen ihr ganz viel Kraft.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Themen