Traurig! Ex-„Miss Sachsen“ Henriette Hömke stirbt an Magersucht

Bereits Anfang April erlag die ehemalige Schönheitskönigin den Folgen ihrer Krankheit

Diese Nachricht ist wirklich erschütternd: Wie das Onlineportal „Tag24.de“ berichtet, ist die ehemalige „Miss Sachsen“ Henriette Hömke mit nur 29 Jahren den Folgen ihrer Magersucht-Erkrankung erlegen. Bereits Anfang April starb die junge Frau während ihres Urlaubs in Ägypten.

Magersucht-Drama um Henriette Hömke

Es ist vorbei. Ganz ruhig bin ich jetzt. Erlöst, befreit, mir selbst zurückgegeben. Kein Wunsch, kein Wollen, nichts mehr, was verletzt. Gestorben bin ich nur zu neuem Leben,

steht in der Todesanzeige von Henriette Hömke. Die Chemnitzerin starb mit nur 29 Jahren an Magersucht. Wie „Tag24.de“ berichtet, fand sie bereits am 9. April ihren Tod, während sie ihr Lieblings-Urlaubsziel Ägypten bereiste.

Liebesglück mit „Schalke 04“-Torwart Ralf Fährmann

In den letzten 10 Jahren hatte das Leben der gelernten Bürokauffrau eine rasante Achterbahnfahrt erlebt. Alles begann, als Henriette im November 2006 zur „Miss Sachsen“ gewählt wurde. Plötzlich bestand ihr Alltag aus Shootings, Laufsteg-Auftritten und Interviews.

Außerdem verliebte sich die damals 18-Jährige in Ralf Fährmann, 28, den heutigen Bundesliga-Törhüter des Vereins „Schalke 04“. Henriette zog zu ihrem Freund nach Gelsenkirchen, die Beziehung zu dem Profi-Fußballer hielt fast 7 Jahre.

Lange Zeit sollen Familie und Freunde des Models nichts von ihrer schlimmen Krankheit geahnt haben, jegliche Hilfe kam offenbar zu spät.

Wir wünschen den Angehörigen von Henriette Hömke viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!