Vermisste Rebecca Reusch: Lösen diese Aufnahmen das Rätsel?

"Sie macht gerne Witze über sich und sie macht auch gerne Videos"

Seit dem 18. Februar 2019 fehlt von Rebecca Reusch aus Berlin jede Spur. Nun hat ein Experte Aufnahmen ihres Handys veröffentlicht, die ans Herz gehen.

Rebecca: Seit 1 Jahr vermisst

Die Familie von Rebecca geht nach wie vor durch die Hölle, denn seit rund einem Jahr wird die 15-Jährige vermisst. Der Teenager machte sich damals auf den Weg zur Schule. Doch dort kam sie nie an. Die Polizei suchte Rebecca wochenlang mit Spürhunden, Hubschraubern und Tauchern – jedoch leider bis heute ohne Erfolg. Vor ihrem Verschwinden hielt sich Rebecca im Haus ihrer Schwester auf. Sofort geriet der Schwager in den Fokus der Ermittlungen. Florian S. saß daraufhin drei Wochen in Untersuchungshaft, wurde aber aus Mangel an Beweisen wieder freigelassen. Er gilt noch immer als tatverdächtig – doch seine Familie steht hinter ihm und glaubt an seine Unschuld.

Experte stellt Videos wieder her

Einem RTL-Technikexperte ist es nun in Zusammenarbeit mit der Familie gelungen, ein Back-up von Rebeccas Handy wiederherzustellen. Das Material soll laut des Senders über einen Anwalt der Polizei übergeben worden sein. Unter den Aufnahmen (HIER gibt's die Bilder) befinden sich Fotos, unter anderem aus dem gemeinsamen Familienurlaub, aber auch zwei Videos der 15-Jährigen, die sie zwei Tage vor ihrem Verschwinden mit der App Tik Tok aufgenommen hat. Sie tanzt und bewegt ihre Lippen in den Videos zu bestimmten Songs. Die Aufnahmen zeigen, wie sich der Teenie zu einem Remix des Hits "Wannabe" der Spice Girls bewegt.

Sie wirkt glücklich und ausgelassen. 

Sie ist ein sehr lebensfroher Mensch, der sich gerne mal auf die Schippe nimmt. So war Becci und so ist Becci. Sie macht gerne Witze über sich und sie macht auch gerne Videos,

verrät Rebeccas Schwester im RTL-Interview. Über die Aufnahmen sagt sie:

Es ist auf jeden Fall sehr wertvoll, man hat so wenig von den letzten Tagen, man war ja nicht drauf vorbereitet. […] Man guckt es auf der einen Seite mit einem lachenden Auge an und auf der anderen mit einem weinenden, aber ich bin sehr froh, dass wir das jetzt haben.

 

"Ich weiß gar nicht, wie sie jetzt aussehen könnte"

Rebeccas Mutter Brigitte und ihre Schwester sind davon überzeugt, dass die 15-Jährige noch lebt und irgendwo festgehalten wird. Die zerrissene Jeans, die Rebecca in den Videos anhat, ist laut ihrer Mutter die Hose, die sie am Tag ihres Verschwindens trug. Brigitte Reusch hofft, dass Menschen ihr Kind auf der Straße erkennen könnten.

Die Kleidung wird es nicht mehr sein nach einem Jahr. Und die Haarlänge wird es auch nicht mehr sein und sie ist ja noch voll in der Pubertät – ich weiß gar nicht, wie sie jetzt aussehen könnte (...) Aber vielleicht durch die Bewegung, das Tanzen, obwohl es ja ein bisschen abgehackt ist.

Die Videos sollen bei der weiteren Suche nach der vermissten 15-Jährigen helfen ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Vermisste Rebecca Reusch: "Für uns lebt unser Kind"

Vermisste Rebecca Reusch: Bittere Abrechnung!