Wegen eines Tampons: Model Lauren Wasser verliert beide Beine!

Dieser Fehler wurde der jungen Amerikanerin zum Verhängnis

Als das Model Lauren Wasser, 29, seine Periode hatte, benutzte es wie gewöhnlich Tampons. Doch dabei machte die junge Frau einen verhängnisvollen Fehler. Dafür zahlt sie bis heute einen hohen Preis: Die Amerikanerin steht kurz vor ihrer zweiten Bein-Amputation.

Bein-Amputation wegen eines Tampons

Es klingt wie eine Horrorgeschichte, doch für Lauren Wasser ist es traurige Realität. Weil das blonde Model seinen Tampon zu lange im Körper gelassen hatte, erlitt es ein toxisches Schocksyndrom (TSS). Eine bakterielle Infektion, die sich rasend schnell ausbreitet. Ein Herzinfarkt und ein künstliches Koma waren die Folge. Ihre Hände und Füße wurde schnell von einem schlimmen Wundbrand befallen.

Doch damit nicht genug: Um das Leben der jungen Amerikanerin zu retten, musste ihr rechtes Bein entfernt werden. Passiert ist das bereits vor über vier Jahren. Nun muss die 29-Jährige aber einen weiteren Schicksalsschlag verkraften.

Die Schmerzen bringen Lauren fast um

Auch das linke Bein von Lauren Wasser muss bald amputiert werden. Wie traurig! Sie könne an der Situation aber nichts mehr ändern, sagt die 29-Jährige tapfer. Bereits 2013 hätten ihr die Ärzte zu der zweiten Amputation geraten. Lauren Wasser hoffte aber, den Eingriff vermeiden zu können. Nun ist die Operation aber unausweichlich geworden.

Ich habe jeden Tag unglaubliche Schmerzen und ich kann es kaum ertragen, zu laufen,

sagte das blonde Model gegenüber „InStyle”.

Lauren Wasser will anderen Frauen warnen

Trotz ihrer schlimmen Krankheit versucht Lauren Wasser etwas Positives aus der Situation zu schöpfen. Sie möchte andere Frauen über die Gefahren von Tampons aufklären:

Jedes Mal, wenn ich den Fernseher einschalte, werde ich wütend. In den Werbeclips für Tampons sieht man immer nur junge, glückliche Mädchen, die in Bikinis den Strand entlang laufen. Die Gefahren werden total verharmlost.

Lauren Wasser wird weiterkämpfen, damit anderen Frauen das selbe Schicksal erspart bleibt.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News