Weil er Facebook-Likes wollte: Mann hält Baby aus dem 15. Stock!

Der Täter wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt

Bei diesen Bildern läuft es nicht nur Eltern eiskalt den Rücken hinunter! In Algerien hat jetzt ein Mann ein kleines Baby aus dem Fenster des 15. Stockwerks gehalten und die Aktion auf Fotos dokumentiert. Der Grund für sein verantwortungsloses Verhalten ist noch schockierender als die Tat selbst: Er wünschte sich mehr Facebook-Likes!

Facebook-Drama in Algerien

1000 Likes, oder ich lasse ihn fallen!

fordert ein Mann auf dem sozialen Netzwerk Facebook. Dazu veröffentlicht er Aufnahmen eines kleinen Jungen, welchen er nur an seinem T-Shirt aus dem 15. Stock eines Hochhauses hält.

Anders als sich der Täter erhofft hat, reagieren die User allerdings nicht mit zahlreichen „Gefällt mir“-Angaben, sondern mit Entsetzen. Eine Nutzerin forderte sogar die Verhaftung wegen Kindesmissbrauchs - zurecht!

Zwei Jahre Haft wegen Kindeswohlgefährdung

Wie die „BBC“ berichtet, wurde der Mann tatsächlich wegen Gefährdung des Kindeswohls von der Polizei festgenommen. Statt seine Fehler einzugestehen, reagiert der Algerier allerdings mit schlechten Ausreden. Er behauptet, die Fotos seien von anderen Usern bearbeitet worden.

Das Bild wurde auf einem Balkon mit Geländer gemacht. Die wurden nachträglich auf dem Foto entfernt,

lautet seine Schilderung der Tat.

Der Richter blieb hart und verurteilte den Baby-Schaukler am Ende zu zwei Jahren Haft.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei