YouTube-Star Liont: Todes-Drama in der Badewanne

Es ist wohl das härteste Video, das der 27-Jährige je aufnehmen musste

YouTuber Liont, 27, hat in seiner Karriere auf der Video-Plattform schon einige Rückschläge erlebt. Doch nichts von der harten Kritik seiner Kollegen, den schrecklichen Beleidigungen seiner Hater oder dem Hohn Außenstehender wird den Musiker jemals so treffen wie den Schicksalsschlag, den der Web-Star kürzlich öffentlich gemacht hat.

Das wohl emotionalste Video des YouTubers Liont

Zum ersten Mal spricht "YouTube"-Star Liont über den Tod seines Bruders Janick. Mit seinem Video, das am Mittwoch (11. Dezember) online gegangen ist, schockt der 27-Jährige seine ganze Community. Normalerweise zeigt sich Timo - dessen bürgerlicher Name Timoteo Micael Gonzalez Gonzalez ist - gut gelaunt und versucht bei seinen Zuschauern für ein Lächeln auf den Lippen zu sorgen. Im aktuellen Video wird klar, wieso der junge Mann aus Solingen so darauf bedacht ist, Menschen auch in schweren Zeiten zum Lachen zu bringen. Denn: Liont hat selbst ein schweres Päckchen zu tragen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LIONT (@lionttv) am

Wie Timo erklärt, hat er vor Jahren seinen eigenen Bruder leblos in der Badewanne auffinden müssen. Die Geschichte geht dem Musiker nur schwer über die Lippen, immer wieder stockt er und muss innehalten. 

Ich will dieses Video einfach über mich bringen und es tut mir wirklich leid, dass ich immer so am Stocken bin. Also das mache ich echt nicht extra oder so.

Der traurige Grund für den jungen Tod soll ein Gasboiler gewesen sein. "Der Gasboiler, den wir in der Toilette hatten, war zu groß für diesen kleinen Raum und er wurde falsch gewartet," so der "Löwenkind"-Interpret. Im Nachhinein soll es deshalb auch zu Schmerzensgeld und Anzeigen gegen die Verantwortlichen gekommen sein. Der Fehler sei gewesen, dass der Boiler "zu viel Kohlenmonoxid ausgeschüttet" habe. Daraufhin sei kein Sauerstoff mehr im Raum gewesen, weshalb sein Bruder ohnmächtig geworden sei und an einem Organversagen gestorben ist.

YouTuber offenbart Familien-Tragödie 

Mit seiner Geschichte will Timo auch darauf aufmerksam machen, wie gefährlich die Gas-Durchlauferhitzer sein können. Zu sehr schmerzt der Verlust des geliebten Bruders, so dass er jedem Menschen auf dieser Welt diese Tragödie ersparen wolle. "Ich bin mit der Situation überhaupt nicht klargekommen. Ich habe mich in meinem Zimmer versteckt und habe geschrien: 'Nein, nein, nicht mein Bruder! Das kann nicht sein! Das darf nicht sein!'," so der Sänger über die vermutlich schlimmste Zeit seines Lebens, die bis heute unter anderem Auslöser für seine Depressionen sein soll.

Wenn ihr Trauer habt, Leute, oder wenn ihr jemanden verloren habt, den ihr liebt, redet mit Leuten, die euch lieben. Versucht es nicht, wie ich andauernd in sich reinzufressen und nie wirklich darüber zu reden. Seid einfach ehrlich mit euren Gefühlen,

appelliert der YouTuber an seine Fans. Das Video stelle in gewisser Weise eine Art Selbsttherapie für ihn dar. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Dagi Bee: Angst um ihre kleine Schwester

Große Trauer: Tochter (2) von Fußball-Star tot