Die Queen & Harry: Mega-Eklat

Die Monarchin droht: Ich nehme dir den Prinzen-Titel weg!

04.11.2020 10:27 Uhr

Königin Elizabeth II. soll so sauer auf Enkel Harry, 36, und dessen Frau Meghan, 39, sein, dass die 94-Jährige ihm jetzt angeblich seinen Prinzen-Titel wegnehmen will.

Nutzt Harry seinen Titel als "cash cow"? Die Queen tobt

Seitdem das Paar die Königsfamilie verlassen hat, bricht der 36-Jährige jegliche Regeln und provoziert seine Großmutter mit seinem Verhalten. Die Monarchin hat das Gefühl, ihr einstiger Lieblingsenkel nutzt seinen Titel und die Monarchie als "cash cow".

  • So soll er den Netflix-Deal ohne Einverständnis der Queen unterzeichnet haben.
  • Dann ließen sich die Sussexes noch von der Agentur Harry Walker unter Vertrag nehmen - für bezahlte Reden und Auftritte.
  • Und zu guter Letzt kauften sie eine Protzvilla für 14 Millionen Dollar (rund 12 Millionen Euro), für die sie einen Kredit von 9,5 Millionen Dollar (rund 8 Millionen Euro) aufnehmen mussten.

Aber er weigert sich, gut 17 Millionen Dollar (rund 14,6 Millionen Euro) zurückzuzahlen, die er der Königsfamilie noch für seinen und Meghans ausschweifenden Lebensstil vor dem royalen Ausstieg schuldet,

sagt ein Insider in der US-Ausgabe der "Life & Style".

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

 

 

Charles zahlte Meghans teure Designer-Mode

Wie auch bei Prinz William und Herzogin Kate zahlte Prinz Charles für den Lebensstil von Harry und Meghan - inklusive teurer Garderobe der US-Amerikanerin.

 

Embed from Getty Images

 

Jetzt, wo Harry nicht länger für sie arbeitet, hat die Queen befohlen, dass er jeglichen königlichen Besitz, inklusive Schmuck und Erbstücke, zurückgibt - Stücke, die Millionen wert sind,

so die Quelle, die ergänzt: “Bisher hat sie nicht erhalten.”

Eine, die das alles kalt lässt, ist angeblich Meghan. Die 39-Jährige hat laut dem US-Bericht alles, was sie immer wollte.

Glaubst du, dass Harry tatsächlich seinen Prinzen-Titel verliert?

%
0
%
0