Geschmacklos! Herzogin Meghan als Schokokuss

Eine PR-Aktion der Marke "Super Dickmann’s" ging nach hinten los

Prinz Harry, 33, und Herzogin Meghan, 36, dürften sich an ihrem Hochzeitstag über zahlreiche Glückwünsche freuen. Auch die Marke Super Dickmann’s meldete sich im Netz mit einer vermeintlich lustigen PR-Aktion zu Wort - und trat damit voll ins Fettnäpfchen …

Herzogin Meghan: Ein Schaum in Weiß

Was hat man sich dabei nur gedacht? Diese Frage stellte sich den Fans von Herzogin Meghan unweigerlich beim Betrachten eines Hochzeitsgrußes im Netz. Die Marke Super Dickmann’s hatte am 19. Mai ein Posting bei Facebook veröffentlicht, das einen Comic-Schokokuss in einem Brautkleid zeigt. Dazu die Überschrift „Ein Schaum in Weiß“ und der Text:

Was guckt ihr denn so … Wollt ihr heute etwa nicht auch Meghan sein?


© Facebook/SuperDickmanns

Im Hinblick auf die afroamerikanischen Wurzeln der 36-Jährigen empfanden viele User die PR-Aktion als anstößig und geschmacklos. Besonders, weil die Süßigkeit von der breiten Masse lange Zeit ganz selbstverständlich mit einem rassistischen Schimpfwort bezeichnet wurde.

„Ich hoffe, das hat für euch wirtschaftliche Konsequenzen“

Ein Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. So schrieben einige der Kritiker im Netz:

 

Liebe Designer und SoMe-Grafiker: eine Sache sollte man bei seiner Arbeit immer bewahren: Haltung. War das echt Euer Ernst? Eure Idee? Die des Kunden? Ich schüttle nur noch den Kopf. Unfassbar. #Rassismus #RoyalWedding #Dickmanns

 

Hab Dickmann’s Werbung gesehen und möchte was anzünden #RassistischeKackscheisse

 

Armselige Kampagne, armselige Antwort. Ich hoffe, das hat für euch wirtschaftliche Konsequenzen. #Dickmann #Dickmanns

 

Das sagt Super Dickmann’s zu den Vorwürfen!

Das Unternehmen reagierte zunächst mit einer mehr oder weniger ernstzunehmenden Antwort, aus der Perspektive des Schokokusses. Darin heißt es:

Das diskutierte Bild zeigt - wie all meine Bilder - mich selbst und es ging mir in Gedanken an die große Hochzeit um meinen Traum in weiß. Es tut mir sehr leid, wenn ich andere Assoziationen damit ausgelöst habe. Eine dicke Entschuldigung.
Die Welt von Super Dickmann’s ist bunt und vielfältig und fern von rassistischen Gedanken. Wir werden das Bild heute Mittag von unserer Seite nehmen.
Danke für Eure Beiträge und Hinweise.

Die Tatsache, dass der Post wenig später gelöscht wurde, schlug ebenfalls vielen Nutzern übel auf. Daraufhin hat sich ein Sprecher am Dienstag, 22. Mai, nochmals zu Wort gemeldet und erklärt: Der Post sei „blöd und peinlich“ gewesen. Gedankenlosigkeit sei die einzige Erklärung dafür. Das Motiv sei gelöscht worden, weil man verhindern wollte, dass das Bild weiter verbreitet wird.

Was sagst du zu der PR-Aktion? Stimme unten ab!

 

 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News

Was hältst du von der PR-Aktion?

%
0
%
0