Harry & Meghan: Albtraum in Los Angeles

Umzug ins Unglück?

Auf der Suche nach mehr Privatleben ziehen Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, ausgerechnet ins Mekka der Paparazzi ...

Droht in Los Angeles das nächste Drama?

Total paradox: Prinz Harry und Herzogin Meghan wollten unbedingt von ihren royalen Pflichten zurücktreten und auswandern, damit sie mehr Privatsphäre haben.

Es ist die richtige Entscheidung für unsere Familie und die richtige Entscheidung, um meinen Sohn beschützen zu können,

erklärte der Rotschopf.

 

 

Schön und gut – doch warum zieht das Trio dann ausgerechnet nach Los Angeles, ins Epizentrum von Promi-Reportern und Fotografen? Wo Autogrammjäger an jeder Ecke lauern und wo viele VIPs bewusst leben, um gesehen zu werden? Klar, es ist Meghans Heimatstadt, auch ihre Mutter und viele Schauspielkollegen leben dort – doch eines wird die kleine Familie da bestimmt nicht haben: Ruhe.

Mehr zu Harry & Meghan:

 

 

Harry & Meghan: "Ein Albtraum"

Wenn sie in L.A. leben, wird es für sie ein Albtraum sein mit der Presse und den Paparazzi,

warnt auch "The Talk"-Moderatorin Sharon Osbourne.

Die Frau von Rocker Ozzy lebt seit vier Jahrzehnten im Scheinwerferlicht – sie weiß also genau, was das Paar jetzt erwartet. Sharon empfiehlt den beiden, sich lieber etwas weiter südlich niederzulassen, in Santa Barbara zum Beispiel. Doch dieser Ratschlag kommt offenbar zu spät. Denn die ehemaligen Royals sollen sich bereits eine Luxus-Immobilie in Malibu für rund 6,5 Millionen Euro gekauft haben ...

Text: Julia Zuraw

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen OK! — jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Glaubst du Harry und Meghan können in L.A. glücklich werden?

%
0
%
0