Harry & Meghan: Cannabis-Skandal

SO wollen die Ex-Royals nun ihr Leben finanzieren

12.04.2020 11:32 Uhr

Seit dem Megxit kommen Prinz Harry, 35, und Meghan, 38, einfach nicht zur Ruhe. Nun sorgt ein Drogen-Hammer erneut für Schlagzeilen. Berichten zufolge sollen die Ex-Royals nun ins Cannabis-Geschäft einsteigen ...

Harry und Meghan wollen Cannabis-Farm kaufen

Angeblich wollen Harry und Meghan neun Millionen Dollar für eine Cannabis-Farm nahe Clear Lake in Nord Kalifornien ausgeben. Die bereits vollständig ausgestattete Farm soll jährlich 6,5 Millionen Dollar Umsatz machen - und damit den teuren Lebensstil der Sussexes finanzieren, dies berichtet die "Globe".

In Kalifornien ist der Anbau und Konsum von Marihuana erlaubt. Die Farm, die sich das Paar angeblich ausgesucht hat, besitzt bereits eine Lizenz für die nächsten zehn Jahre. Tipps könnten sich die beiden von Meghans Neffen Tyler Dooley holen, der in Oregon bereits eine riesige Cannabis-Farm betreibt.

Mehr zu Meghan & Harry: 

 

 

Leben Meghan & Harry bald neben einer Drogen-Farm?

Scheint so, als hätten Meghan und Harry ihre neue Wahlheimat Los Angeles bewusst ausgewählt. Denn wie die britische "Daily Mail" nun berichtet, soll das Luxus-Anwesen des Paares von zahlreichen Drogen-Farmen umgeben sein. Dem Bericht nach soll neben dem 18-Millionen-Dollar-Anwesen schon bald eine stillgelegte Hühnerfabrik an Cannabis-Bauern vermietet werden. 

Seit der Legalisierung von Cannabis 2018 wird das Gebiet, auf dem Harry und Meghan angeblich wohnen, geradezu von Cannabis-Anbauern überschwemmt. Bereits im Mai soll die Cannabis-Anbauanlage, die lediglich zwei Meilen östlich des Hauses der Royals liegen soll, den Betrieb aufnehmen.

Glaubst du, dass Harry & Meghan mit Cannabis ihr Geld verdienen werden?

%
0
%
0