Harry & Meghan: Jetzt droht Ärger mit der Queen

Die Sussexes halten sich nicht an die Regeln

Am 21. April feierte Queen Elizabeth II. ihren 94. Geburtstag. Auch Enkel Prinz Harry, 35, Ehefrau Herzogin Meghan, 38, und Söhnchen Archie gratulierten der Monarchin zu ihrem Ehrentag - und könnten damit prompt für einen Eklat gesorgt haben.

Kampfansage von Harry & Meghan

Gerade erst verkündeten Prinz Harry und Herzogin Meghan offiziell, nicht mehr mit der britischen Boulevardpresse arbeiten geschweige denn ihnen Interviews geben zu wollen. Damit setzen sich die Sussexes gegen die mediale Hetzjagd zur Wehr, mit der vor allem die 38-Jährige in den letzten Jahren immer wieder zu kämpfen hatte. In einem offenen Brief an die entsprechenden Redaktionen warf das Paar der Presse vor, "verzerrte, falsche und übergriffige Geschichten" zu verbreiten. Auch die Privatsphäre ihres Sohnes Archie wollen die beiden mit diesem drastischen Schritt schützen.

Umso seltsamer scheint jetzt, dass die Sussexes höchstpersönlich private Details ausplauderten - und das auch noch gegen den Willen der Queen! Wie Meghan und Harry unter anderem gegenüber "Haper's Bazaar" verrieten, gratulierten sie der britischen Königin gemeinsam mit Söhnchen Archie per Videonachricht zu ihrem 94. Geburtstag.

Mehr zu den Sussexes:

 

 

Meghan & Harry halten sich nicht an die Regeln

Damit widersetzten sich die beiden laut "DailyMail" der Anweisung der Monarchin, keinerlei Informationen über ihren Geburtstag an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen. Noch vor wenigen Tagen gab der Palast in einer offiziellen Mitteilung bekannt, dass die Queen ihren Ehrentag - anders als in den Jahren zuvor - aufgrund der Coronavirus-Krise klein und privat halten wolle:

Der Geburtstag ihrer Majestät wird nicht besonders gefeiert werden. Anrufe oder Videoanrufe mit der Familie werden privat gehalten. Es wird keine Waffengrüße geben. Ihrer Majestät war es unter den gegenwärtigen Umständen wichtig, dass keine besonderen Maßnahmen ergriffen werden, da sie dies nicht für angemessen hielt,

hieß es.

Ups! Haben Prinz Harry und Herzogin Meghan etwa nichts von dem Wunsch der Queen mitbekommen? Und droht den Sussexes für ihren Alleingang nun Ärger mit dem Familienoberhaupt? Oder wusste die 94-Jährige vielleicht sogar vom Plan der beiden, sich mit dieser Information an die Medien zu wenden? Das wissen wohl nur die Royals selbst …

Glaubst du, dass die Queen sauer auf Harry und Meghan ist?

%
0
%
0