Harry & Meghan: Schock für ihre Angestellten

Warum das Paar nie mehr nach England zurückkehren könnte

Ohne Rücksicht auf Verluste: Der Rücktritt von Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, hat bittere Konsequenzen ...

Wie egoistisch ist der Megxit?

Der Megxit sorgt vor allem für eines: Chaos auf allen Seiten. Während die Queen versucht, die Wogen zu glätten und damit die Medien in Schach zu halten, herrscht zwischen Prinz William und seinem jüngeren Bruder seit der Rücktrittsverkündung Eiszeit.

Kein Wunder, denn weil die Sussexes niemanden über ihre radikale Entscheidung, als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten, informiert haben sollen, war die Verkündung via "Instagram" ein Schlag ins Gesicht für alle Mitglieder der Royal Family.

 

Meghans & Harrys Angestellte verlieren ihre Jobs

Und offenbar nicht nur für die, denn auch für die Angestellten von Herzogin Meghan und Prinz Harry soll der Rücktritt bittere Konsequenzen haben. Offenbar kann es dem Ehepaar nämlich gar nicht schnell genug gehen, denn wie die "Mail Online" berichtet, seien die Haus- und Hofmitarbeiter bereits entlassen worden.

Während eine Haushälterin und eine Putzfrau andere Jobs innerhalb des Königshauses bekommen sollen, werden Koch, Dienstmädchen und Butler einfach nicht mehr gebraucht und sind damit prompt arbeitslos.

Kehren sie England ein für alle Mal den Rücken?

Mit der Entlassung ihres Personals kommt aber auch ein neuer Verdacht auf: Kehren die Eltern des kleinen Archie vielleicht nie mehr nach England zurück? Und wenn ja, was passiert dann mit dem Frogmore Cottage, das erst vor wenigen Monaten für mehrere Millionen umgebaut wurde?

In ihrer "Instagram"-Erklärung beteuerten Herzogin Meghan und Prinz Harry noch, zwischen Kanada und Großbritannien pendeln zu wollen, doch diese Absichten haben die beiden offenbar schon wieder über Bord geworfen ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Meghan & Harry: "Sie liebt ihn nicht"

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Trennung nach Megxit?