Harrys & Meghans Rücktritt: Ein abgekartetes Spiel!

Der Megxit soll von langer Hand geplant gewesen sein

Es war für alle ein Schock, als Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, Anfang dieses Jahres verkündeten, dass sie von ihren royalen Pflichten zurücktreten und London verlassen. Doch nun kommt das Gerücht auf, dass der royale Rotschopf seinen Rücktritt bereits viele Monate zuvor geplant hat ... 

Harry & Meghan: Überraschender Rückzug aus der Royal Family

Die Hetzjagd auf Herzogin Meghan war riesig - die Negativ-Presse machte der ehemaligen Schauspielerin extrem zu schaffen, wie sie in einem Interview in ihrer ITV-Doku "Harry & Meghan - Eine Reise nach Afrika" deutlich machte. Unter Tränen sprach sie über die englische Presse, die sie immer wieder durch den Dreck zog.

Anfang dieses Jahres zogen die Sussexes dann ihre Konsequenzen ... Sie verkündeten ihren Rücktritt aus dem britischen Königshaus. Der Megxit war nicht nur für das britische Volk, sondern auch für Harrys Familie ein Riesen-Schock. Dabei soll der 35-Jährige schon lange mit einem Rückzug geliebäugelt haben.

Mehr zu Harry & Meghan:

Plante Harry seinen Rückzug lange vorher?

Die Naturforscherin und Schimpansenexpertin Dr. Jane Goodall, die von Harry für Meghans Vogue-Ausgabe interviewt wurde, gibt nun laut "Daily Mail" preis, dass der Prinz schon damals seine Pläne andeutete.

Er soll mit Dr. Goodall über Sohn Archie gesprochen und gesagt haben, dass der Kleine nicht als Royal aufwachsen werde. Erst sechs Monate später gaben die Sussexes dann ihre Pläne bekannt. Haben uns die Sussexes etwa lange etwas vorgemacht?

Glaubst du, dass Harry & Meghan alles von vornherein geplant haben?

%
0
%
0